1. FC Union Berlin

Toni Leistner lehnt Vertragsverlängerung ab

Seit 2014 spielt Toni Leistner für Union Berlin. Damals kam der heute 27-Jährige aus Dresden in die Hauptstadt und zählt seitdem zu den Leistungsträgern der Eisernen. Insgesamt absolvierte der Innenverteidiger 111 Spiele für die Berliner und erzielte dabei vier Treffer. Immer mal wieder wurde Toni Leistner in den vergangenen Jahren mit einem Wechsel in die Bundesliga in Verbindung gebracht. Zuletzt wurde er als Kandidat in Köln gehandelt. Im Sommer könnte der Verteidiger Union Berlin nun ablösefrei verlassen.

Keine Verlängerung mit Leistner

Noch bis Ende der Saison steht der Innenverteidiger in Berlin unter Vertrag. Aufgrund seiner Leistungen wollten die Verantwortlichen der Eisernen eine vorzeitige Vertragsverlängerung aushandeln. Der 27-Jährige jedoch, lehnte das Vertragsangebot ab. Auf der vereinseigenen Homepage erklärt Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin, die Situation: „Unsere Planungen für die kommende Saison laufen auf Hochtouren und wir würden, unabhängig vom Saisonergebnis, gerne mit Toni weiterarbeiten. Er hat sich allerdings anders entschieden und diese Entscheidung akzeptieren wir natürlich.“

Toni Leistner verlässt Union Berlin als Leistungsträger und Identifikationsfigur. Gut möglich, dass man den Innenverteidiger zur neuen Saison in der Bundesliga wieder sieht.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!