VfB Stuttgart

Halbe Bundesliga an Serben-Talent Joveljic interessiert

Dejan Joveljic wird von der halben Bundesliga beobachtet.

Er sorgt gerade für Schlagzeilen im europäischen Fußball und wird als der nächste Luka Jovic bezeichnet. Dejan Joveljic von Roter Stern Belgrad ist zurzeit eines der gefragtesten Talente und hat sich in seinem Heimatland Serbien bereits einen Namen gemacht. Die halbe Bundesliga soll an dem Stürmer interessiert sein.

Bundesligisten jagen Stürmer-Talent Dejan Joveljic

Wie der „kicker“ berichtet, sind der VfB Stuttgart, die TSG Hoffenheim, der VfL Wolfsburg und Mainz 05 heiß auf den Angreifer. Das serbische Medium „Mozzart Sport“ hat sogar vor wenigen Wochen behauptet, dass Stuttgart ein Fünf-Millionen-Angebot für das serbische Talent abgegeben hat. Allerdings sollen die Gerüchte nach Kicker-Informationen nicht ganz der Wahrheit entsprechen. Der VfB möchte mit Vorsicht an die Sache rangehen, da man in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen mit Talenten aus dem Ausland gemacht hat – wie zum Beispiel mit Maffeo oder Sosa. Nichtsdestotrotz sind die Schwaben an den Serben interessiert.

Champions League-Debüt gegen SSC Neapel

Der junge Torjäger hat in der laufenden Saison in 13 Ligapartien fünf Treffer erzielt. In der Champions League durfte der 19-Jährige gegen den SSC Neapel debütieren und sich über einen Kurzeinsatz gegen Paris St. Germain mit Neymar und Co. freuen. Schon in jungen Jahren hat sich der Offensivmann beim serbischen Meister präsentieren können. Deshalb waren am Wochenende beim 4-0-Sieg gegen Aufsteiger Proletor Novi Sad einige deutsche Scouts vor Ort und haben den Stürmer beobachtet. Jovelic durfte die Partie beginnen und wurde nach 71. Minuten ohne Treffer ausgewechselt. Durch seine Erfahrung, die der serbische U-21 Nationalspieler gesammelt hat, dürfte sein Marktwert im höheren einstelligen Millionen bereich liegen.

Vergleich mit Eintracht-Stürmer Jovic

Joveljic hat bei Roter Stern noch einen Vertrag bis 2023. Der serbische Meister scheint eine Talentschmiede für Stürmer zu sein, da auch Eintracht-Stürmer Luka Jovic in Belgrad ausgebildet wurde. Daher kommen die Joveljic-Jovic-Vergleiche. Das 19-Jährige Talent soll ähnlich abschlusstark und fintenreich sein, sowie über ein gutes Dribbling verfügen, wie Frankfurt-Star Jovic.

Bis zum Sommer werden sicherlich noch einige Interessenten dazu kommen und Joveljic genauer beobachten. Sollte das Supertalent genauso einschlagen wie Jovic, dann steht ihm eine großartige Karriere bevor.