FC Schalke 04

Platzt die Pjaca-Leihe nach Schalke? – Konkurrenz aus Wolfsburg

Alles schien geklärt zwischen dem FC Schalke 04 und Juventus Turin. Die Leihe von Marko Pjaca nach Gelsenkirchen war nur noch Formsache. Doch nun könnte der Deal in der letzten Sekunde doch noch zur Hängepartie werden. Denn auch der VfL Wolfsburg soll um die Dienste des Kroaten werben.

Bevorzugt Pjaca Wolfsburg?

Wie das italienische Fußballportal “DiMarzio” berichtet, gibt es eine überraschende Wendung im Poker um Toptalent Marko Pjaca. Eigentlich hatten sich Juventus Turin und der FC Schalke 04 bereits auf ein Leihgeschäft und die entsprechenden Rahmenbedingungen geeinigt. An die alte Dame sollten eine Millionen Euro Leihgebühr fließen, weitere 500.000 Euro könnten leistungsabhängig dazukommen. Im Gegenzug würde der hochveranlagte Flügelspieler bis zum Saisonende an die Königsblauen verliehen. Eine Einigung mit dem Spieler steht allerdings noch aus. Grund dafür soll das aufkommende Interesse des VfL Wolfsburg sein.

So sollen die Wölfe bereit sein, die selben Rahmendetails des Leihgeschäfts zu erfüllen. Vielmehr steht der 22-Jährige einem Wechsel nach Wolfsburg offen gegenüber und würde diesen wohl einem Leihgeschäft nach Gelsenkirchen sogar vorziehen. Aus der klaren Sache könnte nun ein Duell zweier Bundesligisten werden. Mit einer Entscheidung wird zeitnah gerechnet. Schließlich geht für die beiden Teams dieser Tage die Rückrundenvorbereitungen in die heiße Phase. Möglichst schnell sollten da auch etwaige Personalentscheidungen geklärt werden, um einen raschen Trainingseinstieg zu erlauben. Wo dieser für Pjaca stattfinden wird, dürften die nächsten Stunden zeigen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!