Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf zeigt Interesse an Stuttgart-Duo

Neben den Leih-Rückkehrern stehen mit Thomas Pledl und Thomas Kastenmeier die ersten Neuzugänge der Fortuna fest. Dawid Kownacki, der nach seiner Leihe eigentlich nach Genua zurückkehren sollte, steht angeblich kurz vor der Unterschrift in Düsseldorf. Auch VfB-Leihgabe Marcin Kaminski könnte in der kommenden Saison am Rhein spielen. Wie der „kicker“ berichtet, seien die F95-Verantwortlichen von einem Transfer nicht abgeneigt. Zusätzlich soll auch Erik Thommy, ebenfalls vom VfB Stuttgart, ins Auge Lutz Pfannenstiel gerückt sein.

Kehrt Marcin Kaminski an den Rhein zurück?

Im Sommer 2016 stand der polnische Innenverteidiger bei diversen deutschen Vereinen auf dem Zettel. Im Endeffekt entschied er sich für den VfB Stuttgart. Dort gelang ihm im ersten Jahr direkt der Meistertitel in der 2. Bundesliga und folglich auch der Bundesligaaufstieg. In der folgenden Saison konnte Kaminski mit seinem aktuellen VfB Stuttgart die Klasse halten und wurde anschließend im Sommer 2018 für ein Jahr an Fortuna Düsseldorf verliehen.

Bei den Düsseldorfern stand der Pole in der vergangenen Saison in 27 Bundesligaspielen auf dem Platz, alle über 90 Minuten hinweg. Am Ende stand ein souveräner Klassenerhalt, mit dem man in Düsseldorf nicht unbedingt gerechnet hatte. Nun kehrte Kaminski zum VfB Stuttgart zurück und absovierte bei den Schwaben den Trainingsauftakt. Nun könnte allerdings die Rolle rückwärts folgen. Wie Lutz Pfannenstiel bekanntgab, ist eine feste Verpflichtung nicht unvorstellbar: „Wir sind weiterhin mit dem Spieler und dem VfB in Gesprächen.“

Auch Erik Thommy weckt Düsseldorfer Begehrlichkeiten

Neben Marcin Kaminski scheinen die Düsseldorfer auch an Erik Thommy interessiert, so der „kicker“. In Stuttgart absolvierte Thommy in der vergangenen Saison lediglich 19 Bundesligaspiele. Unter dem neuen VfB-Coach Tim Walter musste Thommy zunächst als Rechtsverteidiger Vorlieb nehmen, für einen offensiven Flügelspieler nicht unbedingt die Wunschposition. „An sich macht er’s ordentlich. Aber er muss sich noch ein bisschen damit anfreunden – und er muss verteidigen lernen“, so der Ex-Kieler Coach über seinen neuen Rechtsverteidiger.

Auch dieses Thema bleibt weiter spannend. Freundet sich Thommy mit seiner neuen Position an oder ergreift er die Flucht und wechselt möglicherweise zur Fortuna?