Hannover 96

Auch HSV hat ein Auge auf Bakalorz geworfen

Infolge des Abstieges haben bereits einige Spieler Hannover 96 den Rücken gekehrt. Bei ein paar anderen Akteuren ist es hingegen noch nicht sicher wie es weitergeht. Einer davon ist Marvin Bakalorz. Der Fan-Liebling gilt als ziemlich beliebter Spieler in Hannover. Besonders durch seine Mentalität möchten viele 96-Fans ihn weiterhin bei den Hannoveranern sehen. Da sein Vertrag jedoch in wenigen Tagen ausläuft, muss zeitnah geklärt werden, ob der Mittelfeldmotor auch zukünftig für den kommenden Zweitligisten aufläuft.

Bakalorz hat mehrere Angebote

Nach Informationen von „BILD“  haben gleich mehrere Erst- und Zweitligisten ein Auge auf den 29-Jährigen geworfen. Neben Augsburg, Freiburg, Nürnberg, Union Berlin soll nun auch der Hamburger SV interessiert sein. HSV-Sportdirektor Michael Mutzel hat persönlich das Interesse der Hanseaten beim Offenbacher hinterlegt. Bakalorz würde das zentrale Mittelfeld der Hamburger deutlich verstärken. Mit seiner Erfahrung könnte er ein entscheidender Faktor im Aufstiegskampf in der kommenden Saison werden. Besonders auf der Position des zentralen Mittelfeldspielers besitzt der junge HSV-Kader keinen erfahrenen Leitwolf. Bakalorz könnte diese Rolle einnehmen.

Jedoch hätte der 29-Jährige bei den anderen Interessenten weiterhin die Möglichkeit, in der Bundesliga zu spielen. Auch dem Premier League-Aufsteiger Norwich City wurde kürzlich ein Interesse nachgesagt. Der „Sechser“ absolvierte in dieser Saison 25 Spiele (ein Tor und eine Vorlage). Sollte er trotz der zahlreichen Interessenten weiterhin in Hannover bleiben, müssten die Hanseaten zeitnah seinen Vertrag verlängern. Sein derzeitiger Marktwert wird von „Transfermarkt“ auf knapp zwei Millionen Euro geschätzt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!