Hannover 96

Hannover 96: Everton-Vertreter eröffnet Gespräche zu Füllkrug-Transfer

Niclas Füllkrug von Hannover 96 ist aktuell heiß begehrt. Nachdem bereits Ligarivale Borussia Mönchengladbach intensiv Interesse am 25-Jährigen gezeigt hat, ist nun auch der FC Everton an einer Verpflichtung interessiert.

Everton-Vertreter bietet für Füllkrug bis zu 22 Millionen

Wie das Fußball-Portal “Get German Football News” berichtet, hat bereits ein Vertreter des englischen Premier-League-Klubs die Gespräche über einen möglichen Transfer eröffnet. In den Verhandlungen mit Hannovers Sportdirektor Gerhard Zuber soll er ein Angebot von bis zu 22 Millionen Euro unterbreitetet haben.

Hannover will mehr und offizielles Angebot

Den Hannoveranern soll dies allerdings aktuell noch zu wenig sein. Deswegen fordern die 96er nicht nur eine höhere Ablösesumme, sondern nun auch ein offizielles Angebot vom FC Everton. Dass sich Hannover mit dem bisherigen Angebot nicht zufrieden gibt, ist klar verständlich. Schließlich würde der Verlust von Füllkrug, dessen Vertrag noch bis 2020 datiert ist, sehr schwer wiegen. Denn der Vorjahresaufsteiger hat bereits vier namenhafte Leistungsträger an die direkte Konkurrenz abgegeben. So wechselte Salif Sane zum FC Schalke 04, Felix Klaus zum VfL Wolfsburg und Martin Harnik zum SV Werder Bremen. Kommt es nun zum Transfer wäre es der fünfte Spieler, der als wichtiger Eckpfeiler der Mannschaft wegbrechen würde.

In der vergangenen Saison bestritt Füllkrug 36 Pflichtspiele. Hier erzielte er 16 Tore und gab dazu 3 Vorlagen. Vom Fußball-Portal “Transfermarkt” wird der aktuell Wert des Stürmers auf 8 Millionen Euro taxiert.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!