Hannover 96

Hannover: Wechselt Florian Hübner in die zweite Liga?

Florian Hübner spielt seit zwei Jahren für Hannover 96. Zuvor war der Innenverteidiger für den SV Sandhausen aktiv. Dort zählte er zu den Leistungsträgern. Nach seinem Wechsel zu den Niedersachsen konnte der 27-Jährige seine starken Leistungen jedoch nicht bestätigen. In der Saison 2016/17 kam Hübner in der gesamten Hinrunde nur auf einen einzigen Einsatz. Ab dem 21. Spieltag zählte der Verteidiger dann jedoch zur Stammelf. Bis zum Ende der Spielzeit verpasste er keine einzige Minute. In der abgelaufenen Saison durfte er allerdings nur neunmal auflaufen. Hannover würde ihm folglich bei einem Wechselwunsch wohl keine Steine in den Weg legen.

Union Berlin möchte Hübner verpflichten

Toni Leistner wird die “Eisernen” ablösefrei verlassen. Somit benötigt Union Berlin einen neuen Innenverteidiger und schaut dabei nach Hannover. Nach Informationen der “Bild” zeigen die Köpenicker Interesse an Florian Hübner. Bereits im Winter stand der Verteidiger auf der Liste des Zweitligisten. Ein Transfer kam jedoch nicht zustande. Zudem haben die Niedersachsen zuletzt Kevin Wimmer vom Premier League-Klub Stoke City unter Vertrag genommen. Der Österreicher wird der Nachfolger von Salif Sané, der zum Ligarivalen Schalke 04 wechselt. Folglich ist die Konkurrenz für Florian Hübner nicht kleiner geworden. Durch einen Transfer nach Berlin könnte der 28-Jährigen aber wieder die erhofften Einsatzzeiten bekommen.

Vertraglich ist der Innenverteidiger noch bis 2019 in Hannover gebunden. Das Online-Portal “Transfermarkt.de” schätzt den derzeitigen Marktwert des Spielers auf 750.000 Euro.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!