Hannover 96

Köpke vor Wechsel zu Hannover?

Köpke

Vor wenigen Tagen konnte Erzgebirge Aue mit einem Sieg gegen Karlsruhe im Rückspiel der Relegation doch noch die Klasse halten. An dem bevorstehenden Wechsel von Top-Torjäger Pascal Köpke ändert das jedoch wohl nichts. Der Stürmer steht offenbar vor einem Wechsel in die Bundesliga zu Hannover 96.

Köpke als Harnik-Ersatz zu Hannover

Laut der „BILD“-Zeitung möchte Hannover den 22-Jährigen verpflichten. Die 96er verlieren zur kommenden Spielzeit ihren Stürmer Martin Harnik an Werder Bremen. Als unmittelbarer Nachfolger soll nun der Sohn des DFB-Torwarttrainers Andreas Köpke kommen. Der 22-Jährige ist spielt seit dem Februar 2016 im Erzgebirge. Damals holte ihn Aue leihweise vom Karlsruher SC. Nach einer starken Rückrunde mit zehn Toren, die mit maßgeblich zum Zweitliga-Aufstieg führten, verpflichteten die Veilchen ihn für 500.000 Euro. Köpke dankte dies in der abgelaufenen Saison mit abermals zehn Treffern. 

Kassiert Aue ab?

Im Falle eines Wechsels nach Hannover, würde Aue eine stattliche Ablösesumme kassieren. Köpke besitzt aktuell noch einen bis 2020 datierten Vertrag. Eine vorzeitige Verpflichtung Köpkes würde den Bundesliga-Dreizehnten aus Hannover kolportierte 1,5 Millionen Euro kosten. Sollten die Hannoveraner tatsächlich an der Verpflichtung des U21-Nationalspielers interessiert sein, dürfte einem Wechsel nichts im Wege stehen. Nicht zuletzt deshalb, weil Aue das Dreifache von dem kassieren könnte, was man ursprünglich selbst in den Stürmer investierte.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!