1. FC Köln

Zur Unterstützung von Veh: Bedient sich Köln bei RB Leipzig?

Unterstützung Veh

Am vergangenen Mittwoch konnte man beim 1. FC Köln die Suche nach einem neuen Geschäftsführer offiziell für beendet erklären. Mit Armin Veh steht der Nachfolger von Jörg Schmadtke fest. Dennoch scheint der Umbruch in der Führungsriege der Kölner noch nicht zu Ende zu sein. Denn zur Unterstützung von Armin Veh schielt man jetzt wohl nach Leipzig.

Veh will Aehlig nach Köln locken

Wie der “kicker” berichtet, wollen die Kölner Frank Aehlig aus Leipzig in die Domstadt lotsen. Bei den Roten Bullen begleitet der 49-Jährige seit 2014 die Rolle des Sportkoordinators an der Seite von Sportdirektor Ralf Rangnick. Ganz zufällig fällt die Wahl dabei nicht, denn der neue Geschäftsführer des Tabellenletzten und Aehlig sind keine Unbekannten. Bereits in Wolfsburg war Aehlig unter Armin Veh als Assistent tätig. Vor seiner Zeit in Wolfsburg arbeitete der 49-Jährige in verschiedenen Funktionen bei Dynamo Dresden, SSV Reutlingen, dem FC Augsburg, LR Ahlen und dem 1. FC Kaiserslautern.

Ob der Kölner Plan aufgeht, ist für den Moment allerdings noch unklar. Letztendlich dürfte die Entscheidung bei Aehlig selbst liegen. Sollte dieser einem Wechsel an den Rhein zustimmen, so könnte dies gleichzeitig den Abgang einer weiteren Personalie einleiten. Für Kölns Sportdirektor Jörg Jakobs, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, bedeutet ein Aehlig-Engagement wohl das Ende seiner Zeit in der Domstadt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!