FC Ingolstadt 04

FCI: Kerschbaumer „neue Schlüsselfigur“ – Was wird aus Kittel?

Der FC Ingolstadt hat am Freitagmorgen die Verpflichtung von Konstantin Kerschbaumer bekanntgegeben. Der Österreicher war letzte Saison leihweise bei Arminia Bielefeld aktiv. Neben Charlison Benschop, Benedikt Gimber und Osayamen Osawe ist er bereits die vierte Neuverpflichtung der Schanzer. Dem gegenüber stehen schon sechs ablösefreie Abgänge. Darunter Vereinsikone Moritz Hartmann oder Alfredo Morales, den es zu Fortuna Düsseldorf zieht. Wie viel Geld der englische Zweitligist FC Brentford für Kerschbaumer überwiesen bekommt, ist noch nicht bekannt. Es dürfte sich aber um eine Ablöse im niedrigen Millionenbereich handeln.

Gelungenes Leihgeschäft mit der Arminia

2015 zog es Kerschbaumer von Admira Wacker zum FC Brentford. Nach 50 Einsätzen in der Championship hatte der 25-jährige dort aber keine Perspektive mehr. Das Leihgeschäft mit Arminia Bielefeld ging für beide Seiten voll auf. In 31 Spielen erzielte der zentrale Mittelfeldspieler acht Tore und legte sechs weitere auf. Damit trägt er maßgeblichen Anteil am guten Abschneiden der Arminia, die auf Platz vier in die Sommerpause ging. Nun hat sich also der FC Ingolstadt die Dienste des ehemaligen Junioren-Nationalspielers gesichert. Bei Facebook schreibt der Verein: „Der 25-jährige soll die neue Schlüsselfigur im Spielaufbau des FCI werden “.

Nur Platz für einen Kreativspieler?

Ein Fingerzeig für die Zukunft von Sonny Kittel? Der Offensivallrounder galt bislang als Strippenzieher der Schanzer. Mit 10 Treffern und 15 Vorlagen belegte Kittel in seiner ersten verletzungsfreien Saison seit Jahren den zweiten Platz der Scorer-Liste. Muss der Ex-Frankfurter nun für Kerschbaumer weichen? In der Offensive, insbesondere der Zehnerposition, dürfte nur Platz für einen Kreativspieler vorhanden sein. Möglich, dass Kerschbaumer etwas defensiver als Achter zum Zug kommt und Kittel auf Linskaußen oder im offensiven Mittelfeld wirbeln soll. Dann könnte der neue Mann tatsächlich für den Aufbau zuständig sein, während Kittel eine Reihe davor weiterhin für die Tore sorgt. Mit welcher Mannschaft der FCI endgültig in die Saison geht, steht aber noch in den Sternen. Auf dem Transfermarkt dürfte bei den Schanzern noch einiges passieren. Der Trainingsauftakt ist für die Oberbayern am 13. Juni. Dann sollte schon mal das Grundgerüst stehen. Natürlich auch mit Kerschbaumer und Kittel.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!