FC St. Pauli

Noch ohne Einsatz bei St. Pauli – Teamkollegen machen sich für Benatelli stark

Rico Benatelli war einer der ersten Neuzugänge, den der FC St. Pauli für die mittlerweile laufende Saison vorstellte. Bereits im März diesen Jahres gaben die Kiezkicker den Transfer des zentralen Mittelfeldspielers von Dynamo Dresden nach Hamburg bekannt. Seitdem ist sowohl im Verein als auch bei Benatelli selbst einiges passiert. Unter anderem hat St. Pauli Uwe Stöver und Markus Kauczinksi, die maßgeblich für die Verpflichtung des 27-Jährigen verantwortlich waren, freigestellt. Zudem verletzte er sich  in der Vorbereitung und hatte so wochenlang mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen. Nun will der Ex-Dresdner wieder voll angreifen.

Benatelli absolviert Test gegen Bremen

Im Test des FC St. Pauli gegen Werder Bremen am vergangenen Freitagabend absolvierte Benatelli erstmals ein Spiel über 90 Minuten für die Profimannschaft. Zuvor war er jeweils in der Regionalliga bei der zweiten Vertretung gegen die U23 von Hannover 96 und den TSV Havelse zum Einsatz gekommen. Nach dem Spiel zog der deutsche A-Jugend-Meister von 2009, damals im Trikot von Borussia Dortmund, ein positives Fazit. „Es hat Spaß gemacht. Und es hat sich gut angefühlt, auf dem Platz zu stehen“, so Benatelli.

Wenn es nach ihm und seinen Mitspielern geht, dürfte das in den kommenden Spielen auch gerne öfter vorkommen. „Ich bin von mir überzeugt und traue mir zu, hier zu spielen. Die Jungs haben schon öfter gesagt, dass ich jetzt langsam mal einen Einsatz verdient hätte“, sagte Benatelli dem „Kicker“. Die nächste Chance für erste Pflichtspielminuten bietet sich am Samstagnachmittag, wenn der FC St. Pauli am heimischen Millerntor auf Darmstadt 98 trifft.