Fortuna Düsseldorf

Nichts mit HSV: Schnappt sich Düsseldorf Khelifi?

Zuletzt wurde vermeldet, dass Eintracht-Braunschweig-Akteur Selim Khelifi kurz vor den Sprung zum HSV stünde. Mittlerweile ist es in der Hansestadt aber still geworden um den Offensiv-Allrounder.  Nun grätschen auch andere Klubs dazwischen.

Laut “liga-zwei.de” steht Khelifi auch bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt auf dem Zettel. Der Vertrag des 24-Jährigen, der fünf Jahre lang die Schuhe für die Braunschweiger Löwen schnürte, läuft im Sommer aus. Kürzlich vermeldete die Eintracht, dass sich die Wege mit ihrem Rechtsaußen endgültig trennen würden.

Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf in der Warteschleife

Aufmerksam wurde der HSV. Die Nordlichter haben mit David Bates und Manuel Wintzheimer bereits zwei ligaunabhängige  Transfers zum Nulltarif eingetütet. Khelifi allerdings möchte die Chance wahrnehmen, erstklassig zu spielen. Bei Fortuna Düsseldorf, die ihren Kader eifrig für die erste Liga rüsten und Pokalfinalist Eintracht Frankfurt wäre dies gegeben.

Einmal Bundesliga-Luft geschnuppert

Eine Rolle würde der Schweizer, der im Mittelfeld sowohl zentral als auch auf den Flügelpositionen eingesetzt werden kann, sicherlich einnehmen können. 2013 kam er für 250.000 € aus Lausanne. Seither lief er für die Gelb-Blauen in 78 Zweitliga-Spielen auf. In der Bundesliga-Saison 2013/14 durfte er in einem Kurzeinsatz schon mal Bundesliga-Luft schnuppern. Um dort nochmal aufzulaufen wird Khelifi letztlich abwägen müssen: Hamburg, Frankfurt oder Düsseldorf; Hauptsache Bundesliga!

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!