Hamburger SV

Arsenal-Talent im HSV-Fokus – Sakai vor Rückkehr nach Japan

HSV interessiert an Arsenal-Talent

Der HSV verpasste nach einer äußerst schwachen Rückrunde überraschend den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Für die anstehende Spielzeit ist mal wieder ein „Neuanfang“ geplant. Es wird erneut zu einem Umbruch kommen. Der Trainer- und Sportdirektorposten wurden bereits neu besetzt. Auch auf der Rechtsverteidigerposition könnte es nun Veränderungen geben. Der etablierte Gotoku Sakai könnte zurück in seine Heimat nach Japan wechseln. Gleichzeitig steht ein junges Rechtsverteidigertalent des FC Arsenal im Fokus des Hamburger SV.

HSV an Jordi Osei-Tutu interessiert

Laut der englischen Boulevardzeitung „The Sun“ zeigt der Hamburger SV Interesse an einem englischen Rechtsverteidiger vom FC Arsenal. Dieser heißt Jordi Osei-Tutu. Arsenal-Trainer Unai Emery berücksichtige ihn in der vergangenen Spielzeit nicht. Er lief nur für die zweite Mannschaft des Vereins auf. Dort kam er insgesamt nur auf elf Partien. In diesen bereitete er einen Treffer vor. Dem 20-Jährigen mangelt es also hauptsächlich an Einsatzzeit.

Da könnte der Hamburger SV der richtige Verein für ihn sein. Er wäre nicht der erste junge englische Spieler, der in der letzten Zeit einen Umweg über die Bundesliga gewählt hätte. Auch Jadon Sancho und Reiss Nelson gingen diesen Weg. Laut dem Artikel hat der HSV bereits ein Angebot abgegeben. Allerdings gibt es noch weitere Interessanten. Brentford und Celtic würden den Youngster gerne ausleihen. Es bleibt also abzuwarten, ob die Hamburger tatsächlich das Rennen um den 20-Jährigen gewinnen.

Sakai vor Wechsel zu Vissel Kobe

Im Gegenzug könnte ein Rechtsverteidiger des Hamburger SV den Verein verlassen. Gotoku Sakai steht vor einer Rückkehr nach Japan. Dort begann er seine Karriere beim derzeitigen japanischen Zweitligisten Albirex Nigata. Dies berichten japanische Medien. Er soll vor einem Wechsel zu Vissel Kobe stehen. Beim HSV absolvierte Sakai in der Saison 2018/2019 31 Spiele in der 2. Bundesliga. Dabei bereitete er ein Tor vor. Sein aktueller Marktwert beträgt 1,5 Millionen Euro. Der HSV ließe den Kapitän aufgrund seiner Verdienste allerdings sicherlich für eine geringe Ablösesumme ziehen.