Hamburger SV

Hamburg: „Rothosen“ beobachten jungen Ecuadorianer

Der Hamburger SV soll einem Bericht des niederländischen „AD“ zufolge Interesse am 17-jährigen Ecuadorianer Jordan Rezabala haben. Das Nachwuchstalent steht beim ecuadorianischen Erstligisten Independiente del Valle unter Vertrag und gehört dort dem Kader der zweiten Mannschaft an.

Europäische Vereine beobachten Rezabala

Die „Rothosen“ sollen nicht die einzigen Interessenten sein. Neben dem HSV beobachten auch die PSV Eindhoven und der FC Brügge den jungen Offensivspieler. Beim aktuellen Tabellenführer der holländischen Ehrendivision soll Rezabala sogar schon ein Probetraining absolviert und sich den Verein angeschaut haben. Dabei soll der Spieler einen guten Eindruck hinterlassen haben und fasziniert gewesen sein von „De Herdgang“, wo die erste Mannschaft ihr Training absolviert und die diversen Jugendteams sowie die zweite Mannschaft ihre Spiele austragen. Jedoch habe die PSV bisher kein Angebot unterbreitet und Rezabala soll sich zudem auch mit anderen europäischen Vereinen beschäftigen.

Wechsel erst mit 18

Der Kapitän der ecuadorianischen U17-Mannschaft wird erst Ende Februar 2018 volljährig und dürfte dann einen Vertrag in Europa unterzeichnen und wechseln. In Ecuador besitzt er bei seinem Verein noch einen bis 2020 datierten Vertrag. Für den Nachwuchs Ecuadors erzielte Rezabala bei der diesjährigen U17-Südamerikameisterschaft zwei Treffer in acht Spielen und bereitete einen Weiteren vor. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen verpasste man die Qualifikation zur U17-Weltmeisterschaft in Indien deutlich.