Hamburger SV

Hamburg: Sonderlob von Gisdol für Douglas Santos

Im Sommer sah alles stark danach aus, dass Douglas Santos den Hamburger SV bereits nach einem Jahr wieder verlassen würde. Die Hanseaten hatten demnach ein Angebot des PSV Eindhoven vorliegen und verhandelten mit dem FC Augsburg über einen Transfer von Konstantinos Stafylidis. Bekanntlich platzte der Transfer und so blieb Santos beim HSV. Nun äußert sich Hamburgs Trainer Markus Gisdol auf der vereinseigenen Homepage über den Außenverteidiger.

Douglas Santos findet in die Spur

Während Douglas Santos zu Saisonbeginn noch außen vor war und nach den ersten beiden Spieltagen keinen Kaderplatz vorzuweisen hatte, scheint er beim Hamburger SV derzeit eine der wichtigen Elemente in der Hamburger Mannschaft zu sein. Seit der Partie gegen den FC Bayern München verpasste der Außenverteidiger keine einzige Minute mehr. “Douglas hat sich aus seinem Tief herausgearbeitet”, so Cheftrainer Markus Gisdol. “Fußball ist halt Leistungssport. Wenn jemand im Training so gute Leistungen bringt wie er, dann spielt er auch. Es ist schön zu sehen, dass er seine Durststrecke überwunden hat und jetzt besser spielt als je zuvor”, so der 48-jährige Fußballlehrer  weiter. Beim vergangenen 3:1-Heimerfolg gegen Hoffenheim leitete der 23-Jährige das 1:0 mit einer Vorlage ein.

Wechsel ist vom Tisch

Auch ein Abschied von Santos ist derweil kein Thema mehr bei den Hanseaten. “Daran denkt keiner. Wir beobachten mit Freude, wie sich Douglas nach seinen Anlaufschwierigkeiten nun präsentiert und spielt”, so Hamburgs Spotdirektor Jens Todt gegenüber der “Hamburger Morgenpost”. Der Vertrag von Douglas Santos ist beim Hamburger SV noch bis 2021 datiert.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!