Hamburger SV

HSV hat jungen Spielmacher aus Polen im Blick

HSV zeigt Interesse an polnischem Talent

Mit einem Durchschnittsalter von knapp 22,8 Jahren besitzt der Hamburger SV den jüngsten Kader in der zweiten Bundesliga. Trotz kleinerer Rückschläge kann man mit 17 Punkten aus neun Spielen zufrieden sein. Derzeit steht die Mannschaft von HSV-Trainer Christian Tietz auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Zweiten Greuther Fürth. Den Weg mit jungen Spieler will man an der Elbe künftig weitergehen. Dabei ist man nach Informationen des polnischen Portals “Dziennik Sport” auf Szymon Zurkowski aufmerksam geworden.

Ein neuer Spielmacher für den HSV?

Der Kapitän der polnischen U21-Nationalmannschaft steht derzeit noch bei Gornik Zabrze unter Vertrag. Bislang absolvierte der 21-Jährige 41 Ligaspiele für sein Team, in denen er vier Tore erzielen konnte. Als zentraler Mittelfeldspieler ist er in den Fokus mehrerer Vereine gerückt. Neben dem Hamburger SV soll auch der FC Southampton am talentierten Spielmacher interessiert sein. Als Ablöse für Zurkowski sind knapp vier Millionen Euro im Gespräch.

Mit Lewis Holtby und Aaron Hunt hätte er im offensiven Mittelfeld namhafte Konkurrenten auf seiner Position. Holtbys Vertrag läuft bis zum kommenden Sommer, der Kontrakt von Hunt ein Jahr länger. Hinter ihnen könnte Zurkowski behutsam aufgebaut werden. Dessen Vertrag bei Gornik Zabrze läuft noch bis 2020. Der aktuelle Marktwert des 1,85 Meter großen Regisseurs wird auf ca. zweieinhalb Millionen Euro geschätzt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!