Hamburger SV

HSV: Kommt Dresdens Haris Duljevic?

In den letzten Jahren tätigte der Hamburger SV viele teure Transfers, die dem Verein sportlich vergleichsweise wenig brachten. Den Fans war das, auch aufgrund der Abhängigkeit von Klaus-Michael Kühne, oftmals ein Dorn im Auge. Die inzwischen extrem hohen Verbindlichkeiten des HSV zwingen nun auch die Führungsetage dazu, andere Kandidaten ins Visier zu nehmen. Der erste Transfer dieser Art könnte Haris Duljevic von der SG Dynamo Dresden sein.

Bosnische Medien berichten von Interesse

Nach nur einem halben Jahr in Dresden könnte der bosnische Nationalspieler Haris Duljevic die Stadt bereits wieder verlassen. Mit seinen Leistungen ist der 24-Jährige laut „sport1.ba“ dem Hamburger SV aufgefallen. Der Transfer von Duljevic, der vorrangig auf der linken offensiven Außenbahn eingesetzt wird, soll eine günstige Alternative zu einer Leihe von Andre Schürrle (Borussia Dortmund) sein.

Dem Bericht des bosnischen Portals ist zu entnehmen, dass auch die Fans ihren Anteil am Interesse haben. Da die Anhänger mit dem „HSV-typischen“ Transfer von Schürrle unzufrieden waren, scheint der Verein nun von der Idee abzurücken. Ebenso sollen sie der Führungsetage den ehemaligen FK Sarajevo-Spieler empfohlen haben. Wieviel Wahrheit man in diesen Teil der Geschichte steckt, bleibt jedem selbst überlassen.

Der 24 Jahre alte Haris Duljevic lief in dieser Saison bereits in 16 Pflichtspielen für Dynamo Dresden auf, in denen er ein Tor und drei Vorlagen beisteuern konnte. Sein Vertrag bei den Sachsen läuft noch bis Juni 2020. Laut „Transfermarkt“ hat der Spieler einen Marktwert von rund 1,3 Millionen Euro.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!