Hamburger SV

Verstärkung für die beste Offensive: HSV will Sturm-Talent aus der Slowakei

In puncto Offensive kann dem Hamburger SV keiner aus der zweiten Bundesliga das Wasser reichen. Mit 36 Treffern nach 18 Spieltagen stellt man die beste Offensive der Liga. Damit das auch weiter so bleibt, will sich der HSV noch im Winter mit einem weiteren Stürmer verstärken. Aus der Slowakei soll ein Sturm-Talent nach Hamburg kommen.

HSV-Stürmer nicht unumstritten

Auf dem Papier scheint der Hamburger SV keine Verstärkung im Sturm nötig zu haben. Mit im Schnitt zwei Treffern pro Liga-Spiel liefert man eine beachtliche Quote bisher ab. Doch wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet, ist man beim HSV an Robert Bozenik interessiert. Der Stürmer spielt derzeit in der Slowakei bei MSK Zilina. In 16 Liga-Spielen traf er dreimal und legte vier Tore vor.

Der 20-Jährige gilt als Juwel der Slowaken. Mit dem Transfer würde man bei den Hamburgern zwei Zwecke erfüllen. Denn zum einen verbessert man die ohnehin schon starke Offensive, der aber Stürmer-Tore fehlen. Denn außer Sechs-Tore-Stürmer Lukas Hinterseer überzeugten die Angreifer kaum in dieser Saison. Da könnte Bozenik eine Hilfe sein. Vor allem, aber dürfte er eine langfristige Verstärkung darstellen. In den ersten Jahren dürfte das Bundesliga-Niveau nämlich noch etwas hoch sein.

Zilina pocht auf fünf Millionen

Sollte der HSV den Aufstieg in dieser Spielzeit packen, wird man sich ohnehin etwas neu aufstellen. Die etatmäßigen Mittelstürmer sind alle keine zukunftsträchtigen Alternativen, daher scheint ein Vorgriff auf das Talent sinnvoll. Jedoch könnte das Projekt schwierig zu realisieren werden. Denn die Slowaken wissen um das Talent ihres Stürmers. Wie der Berichte aufzeigt, habe der Klub eine Forderung in der Höhe von fünf Millionen Euro an den Hamburger SV getragen. Der ehemalige Bundesliga-Dino hingen soll nun mit einem drei Millionen Euro-Angebot vorstellig geworden sein.

Bis Sommer 2022 hat Bozenik noch Vertrag bei Zilina. Damit ist man beim HSV nicht in der besten Verhandlungsposition. Sollte man sich in den nächsten Tagen noch mit den Slowaken einigen können, scheint Bozenik eine sinnvolle Verstärkung, kurzfristig wie auch langfristig.