Hamburger SV

Zwei Bundesligisten mit Interesse an Jérôme Roussillon

Jérôme Roussillon zählt schon seit geraumer Zeit zum Stammpersonal des HSC Montpellier. Seit seinem Transfer im Sommer 2015 absolvierte der Linksverteidiger 82 Pflichtspiele, erzielte fünf Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor.  Zwar stand der 24-Jährige in der aktuellen Saison viermal nicht im Kader, die übrigen zwölf Spiele in der französischen Ligue 1 bestritt Roussillon jedoch meist über die volle Spielzeit.

Wechsel zum Hamburger SV platzte

Im Sommer diesen Jahres zeigte der Hamburger SV starkes Interesse an einer Verpflichtung des Franzosen. Dessen Berater bestätigte die Verhandlungen zwischen Roussillon und dem Bundesligisten. „Der Deal ist noch nicht durch, aber wir sind in Gesprächen“, so Raphael Roncen seinerzeit gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“. Als Ablöse standen fünf Millionen Euro im Raum, doch zuvor musste noch der Transfer von Douglas Santos über die Bühne gebracht werden. Der angedachte Wechsel zum PSV Eindhoven scheiterte jedoch und der Brasilianer blieb in der Hansestadt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten in der laufenden Spielzeit gehört Santos seit nunmehr sechs Spielen zum Stammpersonal der Rothosen.

Roussillon im Winter in die Bundesliga?

Einen weiterer Linksverteidiger sucht man im Kader der Hamburger vergebens. Gotoku Sakai, Kapitän der Norddeutschen, hilft aktuell im defensiven Mittelfeld aus und ist in den Planungen von Markus Gisdol wohl auch weiterhin auf dieser Position vorgesehen. Im Sommer endet zudem der Vertrag des Japaners. Ob der Kapitän des HSV auch in der kommenden Spielzeit das Trikot mit der Raute trägt ist fraglich.

Nach Informationen der französischen Zeitung „L’Equipe“ soll das Interesse der Hamburger an einer Verpflichtung von Jérôme Roussillon wieder aktuell sein. HSC Montpellier versucht derzeit den bis 2019 datierten Vertrag des Linksverteidiger zu verlängern und konkuriert dabei mit zahlreichen weiteren Klubs. Neben dem Hamburger SV zeigen auch Olympique Marseille, der FC Sevilla und der VfL Wolfsburg Interesse an einer Verpflichtung von Roussillon. Der Marktwert des Franzosen beläuft sich laut „Transfermarkt“ auf 3,5 Millionen Euro.