Hannover 96

Interessenten aus England: Haraguchi in Hannover vor dem Abgang

In England schlie├čt das Transferfenster bekanntlich schon am heutigen Donnerstag. Somit ist es h├Âchste Zeit, dass die letzten Baustellen im Kader der Teams besetzt werden. Sowohl Zweitligist Derby County als auch der FC Watford sind auf der Suche nach einer Verst├Ąrkung f├╝r die Offensive offenbar in Hannover f├╝ndig geworden.

Abgang aus Hannover naheliegend

So berichtet „Sky Sports“ vom Interesse der Klubs an Genki Haraguchi. Der flinke Japaner soll allerdings nur zweite Wahl sein. Man bevorzugt wohl in beiden F├Ąllen andere Kandidaten. Sollten diese Wechsel aber nicht zustande kommen, erw├Ągen beide Teams einen Transfer des 28-J├Ąhrigen. Zuletzt vor von Unstimmigkeiten zwischen Haraguchi und Neu-Coach Mirko Slomka berichtet worden. Daher lieb├Ąugelt der Offensivspieler schon seit geraumer Zeit mit einem Abgang, auch in Hannover ist man nicht zwingend davon abgeneigt. ÔÇ×Wenn es Interesse an ihm gibt, w├Ąren wir bereit, ihn abzugebenÔÇť, erkl├Ąrte 96-Profichef Martin Kind j├╝ngst.

Erfahrung im Oberhaus

Der japanische Nationalspieler war im vergangenen Sommer f├╝r 4,5 Millionen Euro von Hertha BSC nach Hannover gekommen. Haraguchi konnte nur selten an seine starken Leistungen aus vergangenen Tagen ankn├╝pfen und blieb in 29 Pflichtspielen torlos. Schlie├člich musste er mit 96 den Gang ins Unterhaus antreten, wo er bei der Auftaktniederlage in Stuttgart in der Startelf stand. Im letzten Spiel gegen Regensburg blieb der Offensivspieler ohne Einsatz. Bei Hannover besitzt Haraguchi noch einen g├╝ltigen Vertrag bis 2021. Insgesamt bringt es der Japaner f├╝r Hertha BSC und Hannover 96 auf 119 Eins├Ątze in der Fu├čball-Bundesliga, in denen er vier Treffer erzielen und zw├Âlf Vorlagen beisteuern konnte. Im Unterhaus kam der 28-J├Ąhrige leihweise f├╝r Fortuna D├╝sseldorf zum Einsatz, wo er durchaus ├╝berzeugte.