Holstein Kiel

Wahl zurück nach Kiel

Holstein Kiel hat sich die Dienste von Hauke Wahl gesichert. Der 24-jährige Innenverteidiger spielte bereits in der Jugend bei den Störchen, wo ihm der Sprung in den Profibereich glückte. Nach einem Jahr in Paderborn und zwei in Ingolstadt inklusive einer Leihe nach Heidenheim zieht es Wahl nun an die Förde zurück. Das Arbeitspapier des gebürtigen Hamburgers wäre bei den Schanzern noch bis 2019 gültig gewesen.

Auch Anfragen aus dem Ausland

In der Hinrunde der vergangenen Spielzeit erkämpfte sich Wahl einen Stammplatz bei den Oberbayern. In der Rückrunde jedoch war der frühere Jugendspieler von Dynamo Dresden oftmals nur Zuschauer. Insgesamt kam der 1,89m-Mann auf 27 Einsätze, bei denen er drei Treffer erzielte. Durch die Verpflichtungen von Lucas Galvão und Benedikt Gimber rüstete Ingolstadt nun zusätzlich in der Defensive. Entsprechend zeigte man sich beim FCI offen für Anfragen. Für Wahl sollen unter anderem auch weitere Zweitligisten sowie ausländische Vereine, wie etwa der italienische Zweitligist Hellas Verona, Interesse bekundet haben.

Wahl „wird schnell eine Stütze der Mannschaft werden“

Letztlich war das Angebot aus der Heimat für Wahl aber am lukrativsten. Mit Kenneth Kronholm, Arne Sicker, Patrick Herrmann und Tim Siedschlag spielen dort noch vier langjährige Begleiter des Defensivspezialisten. „Mit Hauke kommt ein Innenverteidiger zurück nach Kiel, der in den vergangenen Jahren viel Zweitliga-Erfahrung gesammelt hat. Dazu kennt er die Stadt, den Verein und die Menschen hier in Kiel. Daher bin ich überzeugt, dass er als Führungsspieler auf und neben dem Platz schnell eine Stütze der Mannschaft werden wird“, freut sich Sportdirektor Fabian Wohlgemuth. Der Auftakt hat es für den Neuling gleich in sich. Am 1. Spieltag geht es auswärts in Hamburg gegen Wahls alten Lieblingsverein.

 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!