2. Bundesliga

Union holt spätes Unentschieden beim HSV und bleibt ungeschlagen

HSV verpasst Sieg gegen Union Berlin

Lange Zeit sah es so aus, als gewänne der Hamburger SV das Spitzenspiel der 2. Bundesliga gegen Union Berlin. Ganz spät konnten die Berliner dann aber doch noch einmal zurückschlagen und das 2:2 erzielen. Der HSV bleibt damit Tabellenführer, Union verweilt weiterhin ungeschlagen auf Platz drei.

Mees schockt HSV – Hunt verpasst hauchzart

Ohne den verletzten Pierre-Michel Lasogga startete der HSV in die Partie vor 45.584 Zuschauern. Keine 120 Sekunden waren gespielt, da kamen die Rothosen zu ihrer ersten Halb-Chance. Hee-Chang Hwang wurde auf die Reise geschickt und überlief erst Marvin Friedrich und tanzte dann zusätzlich noch Christopher Trimmel aus. Kurz vor seinem Abschluss wurde der HSV-Stürmer aber noch entscheidend gestört (2.). Auf der Gegenseite erzielten die Unioner mit der ersten eigenen Gelegenheit direkt die Führung. Marcel Hartel steckt den Ball für Joshua Mees durch, der erst von einem van Drongelen-Bock profitierte und dann Leo Lacroix ausspielte. Aus elf Metern versenkte der 22-Jährige das Leder dann im Netz (12.).

Die Antwort der Rothosen ließ zwar nur sieben Minuten auf sich warten, führte die Wolf-Elf aber auch nicht zum Ausgleich. Douglas Santos probierte es nach Zuspiel von Narey aus der Distanz, semmelte das Leder aber einen guten Meter vorbei (19.). Die Gäste blieben dennoch die bessere Mannschaft – mit den bessere Chancen. Diesmal war es Marcel Hartel, der im HSV-Strafraum bedient wurde. Van Drongelen warf sich im letzten Moment dazwischen und blockte den Ball (24.). Quasi mit dem Pausenpfiff hatten die Hamburg-Fans dann den Torschrei schon auf den Lippen. Lewis Holtby legte die Kugel ab für Aaron Hunt, der aus 17 Metern den Ball nur äußerst knapp am Tor vorbei zirkelte (45.). Kurz darauf ging es für beide Teams zurück in die Kabinen. Die Gäste-Führung zum Halbzeit-Tee war nicht ganz unverdient.

Hunt eiskalt – Volkspark feiert Holtby

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber verbessert aus der Kabine und suchten direkt den Weg nach vorne. Nach einer guten Stunde konnten die HSV-Fans dann den Ausgleich bejubeln. Lewis Holtby legte die Kugel vom Fünfmeterraum zurück für Aaron Hunt, der den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie stocherte (58.). Und auch für die Führung mussten die Anhänger nur weitere sechs Minuten warten. Diesmal war es Bakery Jatta, der aus ziemlich spitzem Winkel abzog. Union-Keeper Rafal Gikiewicz konnte die Kugel nur nach vorne klatschen lassen und bediente so unfreiwillig Holtby, der nur noch abzustauben brauchte – 2:1 für die Rothosen (65.). Union hatte nach dem Seitenwechsel mehr und mehr die Bissigkeit in ihren Aktionen verloren und wirkte zudem verunsichert.

Dramatische Schlussphase

Der HSV blieb optisch weiterhin überlegen, ohne aber zwingend nach vorne zu spielen. In der 74. Minute wechselte Trainer Hannes Wolf dann Aaron Hunt aus und brachte dafür David Bates in Spiel. Somit stellte der Trainer auf Dreierkette um, wodurch die Hamburger etwas defensiver agierten. Dennoch sah es lange nicht danach aus, als könnte Union den Sieg des HSV noch einmal gefährlich werden. Im Gegenteil: In der 90. Minute war Hwang plötzlich frei durch, setzte sich stark gegen den Verteidiger durch, scheiterte dann aber an einer guten Reaktion von Union-Torwart Gikiewicz.

Fast im Gegenzug setzte sich Union im Kopfballduell nach einem langen Freistoß durch, der Ball landete beim jungen Suleiman Abdullahi, der den Ball irgendwie durch die Beine von Julian Pollersbeck stocherte. Der späte Schock für den HSV: 2:2. Der HSV führte nach dieser Partie die Tabelle weiterhin an, hat 28 Punkte und somit vier Punkte Vorsprung vor dem Tabellendritten Union Berlin, der mit 24 Punkten weiterhin auf Rang drei der Tabelle rangiert. Der HSV ist am nächsten Spieltag beim FC Ingolstadt, der nach der Entlassung von Alexander Nouri erneut einen neuen Trainer hat, gefordert, während Union Berlin gegen den SV Darmstadt 98 zum sechsten Mal in dieser Spielzeit dreifach punkten möchte.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!