VfB Stuttgart

Orel Mangala im Fokus: Europäische Topklubs sind weiterhin interessiert

Die Gerüchte um einen Transfer von Orel Mangala wollen nicht abreißen. Nachdem der Belgier erst im Sommer seinen Vertrag beim VfB Stuttgart hinsichtlich der Bezüge überarbeiten ließ, scheinen die Interessenten trotzdem weiter anzuklopfen. Die mögliche Ablösesumme würde sich im zweistelligen Bereich bewegen.

Lille und Marseille gesellen sich zu den Interessenten

Vor allem auf dem französischen Markt scheint Mangala beliebt zu sein. Bereits im Sommer hatten Olympique Lyon und OGC Nizza Interesse am zentralen Mittelfeldspieler hinterlegt. Nun sollen auch der LOSC Lille und Olympique Marseille auf den 21-Jährigen aufmerksam geworden sein, wie die belgische Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“ berichtet. Neben den französischen Vertretern gibt es aber auch Interesse aus der englischen Premier League und der italienischen Serie A. Dabei handelt es sich um die Europa League-Teilnehmer AS Rom und FC Arsenal. Auch Galatasaray Istanbul war im Sommer Interesse nachgesagt worden.

In der aktuell laufenden Zweitligasaison kam Mangala in elf von dreizehn möglichen Partien zum Einsatz. Dabei stellte ihn VfB-Coach Tim Walter achtmal in die Startelf. In rund 700 Minuten Spielzeit gelang dem A-Jugend Meister von 2017 eine Torvorlage. Mangalas Marktwert beläuft sich aktuell auf acht Millionen Euro. Im Sommer sollen Lyon und Nizza Angebote im Wert von zwölf Millionen Euro abgegeben haben, die der VfB ablehnte. Demnach müssten die Interessenten wohl in Richtung 20 Millionen-Marke gehen, um Mangala aus Stuttgart loszueisen.