VfB Stuttgart

Top-Talent des VfB: Lockl entscheidet sich wohl für Gladbach-Wechsel

Die Akademie des VfB Stuttgart ist bekannt dafür regelmäßig Top-Talente des Fußballs zu formen. Per Lockl gilt als Versprechen für die Zukunft. Doch der 19-Jährige wird seinen Weg wohl nicht in Stuttgart weitergehen. Der „kicker“ berichtet, dass er sich im Sommer Borussia Mönchengladbach anschließen könnte.

Vertrag endet in einem Monat

Per Lockl hat in dieser Spielzeit einiges gezeigt, was rechtfertigt, dass er in der nächsten Saison einem Profi-Kader der Bundesliga angehören kann. Alleine die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. In 20 Pflichtspielen bringt er es auf 15 direkte Torbeteiligungen. Damit strahlt der defensive Mittelfelspier auch eine extreme Offensiv-Gefahr aus. Der VfB wird sich deshalb wohl intensiv um Lockl bemüht haben. Seit 2016 spielte er für die Jugend des VfB. Doch laut dem „kicker“ war der Aufwand vergebens.

Demnach wechselt Lockl nach dieser Saison. Die „Fohlen“ von Borussia Mönchengladbach sollen der Favorit auf den Transfer sein. Sein Vertrag endet ohnehin in Stuttgart im Juni. Sollte die Borussia den Deal tatsächlich komplettieren, würde man sich ein begehrtes DFB-Juwel sichern. Lockl lief bereits 18-mal für etwaige Jugendteams des DFB auf. Letztes Jahr feierte er den Pokalsieg mit dem VfB Stuttgart noch.

Auch Egloff vor dem Absprung?

Auch bei einem weiteren Talent droht Stuttgart ins Hintertreffen zu geraten. Ebenfalls der „kicker“ berichtet, dass auch Lilian Egloff vor einem Abgang stehen könnte. Er hat noch bis Sommer 2021 Vertrag. Dieser soll vorzeitig ausgedehnt werden. Der 17-Jährige soll ebenfalls von Borussia Mönchengladbach umgarnt werden. Auch er glänzt in der VfB-U19. In 14 Liga-Spielen traf er sechsmal und legte sechs weitere Tore für seine Mannschaft-Kollegen vor. Da der Kampf um Lockl entschieden zu sein scheint, sollte der VfB einiges an dem Verbleib von Top-Talent Egloff setzen, damit sich die eigene Jugendarbeit auch auszahlt.