VfL Bochum 1848

Arsenal-Talent verstärkt den VfL Bochum auf Leihbasis

Jan Gyamerah verlässt den VfL Bochum und wechselt zum Hamburger SV. Mit Stefano Celozzi steht demnach nur noch ein echter Rechtsverteidiger zur Verfügung. Nun fanden die VfL-Verantwortlichen eine Lösung für die Kaderlücke! Jordi Osei-Tutu wechselt auf Leihbasis von London in den Pott. Der 20-jährige Rechtsverteidiger entstammt der „Arsenal Academy“ und wird in der kommenden Saison in Blau-Weiß auflaufen. Er wird zukünftig mit der Rückennummer „6“ auflaufen.

Jordi Osei-Tutu fehlt die Spielpraxis

Beim FC Arsenal absolvierte der junge Engländer bislang keine einzige Spielminute für die Profis. Bislang lief der 20-Jährige nur für die U18 und die U23 der Londoner auf. In der vergangenen Saison gehörte Osei-Tutu fest zum Kader der U23, welche von Arsenal-Legende Freddie Ljungberg trainiert wird. Dort kam der Rechtsverteidiger allerdings nur elfmal zum Einsatz und absolvierte somit nur die Hälfte der Saisonspiele. In diesen elf Partien bereitete Osei-Tutu zumindest einen Treffer vor. Zusätzlich stand der Engländer in einigen Partien im Kader der Profis und absolvierte ein Spiel in der UEFA Youth League.

Geboren wurde der Neu-Bochumer am 2. Oktober 1998 in Slough, einer Stadt westlich von London. Zunächst spielte er in der Jugend vom FC Reading, ehe er im Sommer 2015 zum FC Arsenal London wechselte.

„Er sucht die Zweikämpfe“

Jordi Osei-Tutu gehört zu den Transfers, wobei kaum ein Fan den Spieler vorher kannte. Der Verein kennt den Spieler logischerweise und stellte den Neuzugang etwas genauer vor. „Jordi Osei-Tutu ist auf der rechten Abwehrseite zuhause. Er sucht die Zweikämpfe, ist stark im Dribbling und verfügt über die nötige Schnelligkeit. Wir sind davon überzeugt, dass er sich hier beim VfL noch weiterentwickeln kann. Die Leihe ist für alle Beteiligten sinnvoll. Wir freuen uns, dass es geklappt hat“, so der Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz auf der vereinseigenen Homepage.

Man darf gespannt sein, ob am Ende der Saison beide Seite von der Leihe überzeugt sind. Der VfL Bochum startete heute mit dem ersten Training in die Saison 2019/2020.