VfL Bochum 1848

Offiziell: VfL Bochum plant nicht mehr mit Celozzi und Hoogland

VfL

Der VfL Bochum steht nach einer weiteren durchwachsenden Saison vor einem radikalen Umbruch. Nachdem man vor der Partie gegen Union Berlin schon ganze acht Spieler verabschiedet hat, ist nun auch die vorzeitige Trennung von Stefano Celozzi und Tim Hoogland offiziell. Die Verteidiger dürfen sich einen neuen Klub suchen.

VfL dankt Celozzi und Hoogland

Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz erklärt im offiziellen Statement: „Stefano Celozzi und Tim Hoogland sind verdiente Spieler. Sie haben sich immer voll für den VfL reingehängt, dafür wollen wir uns bei beiden bedanken.“ Jetzt müsse es jedoch einen Umbruch geben. Ziel dabei soll auch sein, den Kader zu verjüngen. Deshalb hat man sich letztlich dazu entschieden, sich von Celozzi (30) und Hoogland (33) zu trennen, obwohl beide noch einen bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrag beim VfL Bochum besitzen.

Nachdem man am Sonntag mit schon acht Akteure verabschiedet hat, ist der erste Schritt für den Umbruch damit nun getan. Jetzt gilt es, die Abgänge adäquat zu ersetzen und eine Mannschaft zusammenzustellen, die das Potenzial hat, die nächste Saison wieder in der oberen Tabellenhälfte zu beenden und mittelfristig auch um den Aufstieg mitzuspielen. Ganze neun Jahre ist der Abstieg in die 2. Bundesliga inzwischen schon her.