1. FSV Mainz 05

Feyenoord-Youngster steht wohl kurz vor Wechsel zu Bundesligist

vor

Einem Medienbericht zufolge blickt ein Bundesliga-Klub auf der Suche nach Verstärkung in die Niederlande. Konkret interessiert sich der 1. FSV Mainz 05  laut „Voetbal International“ für Jeremiah Juste. Demnach steht der Transfer unmittelbar vor dem Abschluss. Der 22-jährige Innenverteidiger spielt derzeit noch für Feyenoord Rotterdam in der Eredivisie und stand beim ersten Liga-Spiel am vergangenen Wochenende noch in der Startelf.

Mainz kurz vor Verpflichtung von Juste

Der Vertrag von Juste in Rotterdam ist noch bis zum 30. Juni 2021 gültig, sein Marktwert liegt derzeit bei 7,5 Millionen Euro. Ein Schnäppchen wird der Verteidiger für Mainz damit wohl nicht. Juste trifft in Mainz mit Jean-Paul Boetius auf einen ehemaligen Teamkollegen, der bei seiner Entscheidung für die Rheinhessen auch eine Rolle gespielt haben dürfte. Boetius und Juste spielten in der vorletzten Saison gemeinsam für Feyenoord.

Juste spielt seit ingesamt rund zwei Jahren für den niederländischen Erstligisten Feynoord Rotterdam. Zuvor durchlief das Verteidiger-Talent die Jugend des Sportclub Heerenveen, der letztlich eine Ablöse in Höhe von rund fünf Millionen Euro für ihn kassierte. Mainz sucht derweil schon seit einigen Wochen nach Verstärkung für die Defensive. Wenige Tage vor dem Pflichtspiel-Auftakt am Wochenende hat die Suche jetzt endlich ein Ende. Am Samstagnachmittag beginnt für die Mainz die neue Saison mit dem Pokal-Kracher gegen Kaiserslautern.