1. FSV Mainz 05

Mainz-Scouts beoachteten Belgrad-Sensation gegen Liverpool

Mainz beobachtet Belgrad-Liverpool

Es war die große Überraschung des gestrigen Champions-League-Abends. Roter Stern Belgrad bezwang den hochfavorisierten FC Liverpool mit 2:0. Neben zahlreichen anderen Klubs soll wohl auch Mainz 05 Scouts zum Sensationssieg der Serben gesendet haben. Besonders Belgrads Stürmer Milan Pavkov machte dabei auf sich aufmerksam.

Pavkov überragt im Rajko Mitic

Bereits früh zeichnete sich ab, dass die Serben dem FC Liverpool mehr abverlangen würden als im Hinspiel. Vor zwei Wochen verlor Roter Stern an der Anfield Road noch chancenlos mit 4:0. Doch im eigenen Rajko Mitic sollte alles anders kommen. Vor allem dank Milan Pavkov.

In der 22. Spielminute köpfte der 24-Jährige nach einer Ecke den großen Außenseiters mit 1:0 in Führung. Der bullige Serbe, der zum ersten Mal in der Champions League von Anfang an ran durfte, ließ dem Vorjahresfinalisten auch in der Folge keine Ruhe. So auch sieben Minuten später nicht. Nach einem Fehlpass seitens der “Reds” schalteten die Gastgeber schnell um und suchten ihren Stoßstürmer. Pavkov schirmte den Ball 25 Meter vor dem Tor von Liverpool ab, legte ihn sich zurecht und hämmerte anschließend den Ball ins lange Eck. Der wahrscheinlich größte Triumph seiner Karriere.

Vom unbeschriebenen Blatt zum Helden

Denn so richtig glücklich ist Milan Pavkov beim serbischen Meister erst seit dieser Saison. Nach seinem Wechsel zu Roter Stern Anfang 2017 wurde der Angreifer gleich zwei Mal zu seinem Ex-Klub Radnicki Nis verliehen. Nun läuft es endlich auch bei Roter Stern. In zehn Ligaspielen erzielte Pavkov bisher fünf Treffer. Sein Marktwert liegt laut „tranfermarkt.de” bei 1,25 Millionen Euro. Nach der Gala-Vorstellung in der Champions League und den guten Leistungen in der Liga dürfte dieser allerdings bald steigen.

Auch andere europäische Vereine schickten Scouts

Laut der serbischen Plattform „HotSport” sollen neben Mainz 05 auch Scouts von Celtic Glasgow, LOSC Lille, Trapzonspor, Sampdoria Genua und Lokomotive Moskau das Spiel im Stadion verfolgt haben. Milan Pavkov werden nach diesem Spiel sicherlich alle Vereine weiterhin beobachten. Aber vielleicht standen ja auch noch weitere Spieler im Fokus der Scouts.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!