1. FSV Mainz 05

Verlässt Viktor Fischer Mainz bereits nach einem halben Jahr?

Erst im vergangenen Sommer verpflichtete der 1. FSV Mainz 05 Viktor Fischer für eine Ablösesumme von drei Millionen Euro vom FC Middlesbrough. Das einstige große Ajax-Talent kommt in der laufenden Saison allerdings meist nur zu Teilzeitauftritten. So wurde der 23-Jährige bereits sieben Mal eingewechselt. Nun steht eine Rückkehr nach Dänemark bevor.

Viktor Fischer im Fokus von Kopenhagen

Laut der dänischen Zeitung “BT” steht Viktor Fischer vor einer Rückkehr nach Dänemark. Unter Coach Sandro Schwarz kommt er derzeit nur bedingt zu Einsatzzeiten. Zwar stehen ihm nach der Hinrunde 12 Einsatze (drei Mal davon Startelf) zu Buche, allerdings kommt er derweil nur auf 480 Spielminuten – defintiv zu wenig für einen Spieler wie Fischer. Um sich die Chance auf Nominierung für die im kommenden Sommer anstehenden Weltmeisterschaft zu wahren, soll der Däne eine Leihe in Betracht ziehen. “Die Weltmeisterschaft ist sehr wichtig und Viktor spielt in Mainz nicht. Es muss etwas passieren”, kündigt Fischer-Berater Sören Lerby an.

Kopenhagen zeigte bereits im Sommer Interesse

“Im Moment nicht”, äußerte sich der Berater zwar angesprochen auf einen Wechsel, allerdings zeigen die Dänen weiterhin Interesse an Fischer. Bereits im vergangenen Sommer soll der FC Kopenhagen um Cheftrainer Ståle Solbakken Interesse am Flügelspieler gezeigt haben. Wie der 49-jährige Fußballlehrer preisgibt, stand man bereits in engem Kontakt mit Fischer. Damals scheiterte ein Transfer allerdings unter anderem an zu hohen Gehaltsvorstellungen des Spielers. Gut möglich, dass die 05er bei einer Leihe weiterhin einen Teil seines Gehaltes weiterzahlen müssten. Sein Vertrag in Mainz ist noch bis 2021 datiert.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!