Bayer 04 Leverkusen

Bundesligisten beobachten CL-Quali-Spiel Benfica gegen Fenerbahce

Bundesligisten bei Benfica - Fenerbahce

In der dritten Runde der Champions League Qualifikation treffen Benfica Lissabon und Fenerbahce Istanbul aufeinander. Das Hinspiel ging 1:0 für die Portugiesen aus. Bei dieser Begegnung waren Scouts von mehreren Bundesligisten sowie von weiteren international bekannten Vereinen anwesend.

Scouts von Gladbach, Leverkusen und Frankfurt anwesend

Laut dem Twitter-Account „Scouts in Attendance“ waren diverse Vereine vor Ort, um das Spiel zu beobachten. Neben Scouts von Spitzenvereinen wie Manchester United, Tottenham Hotspur, Arsenal London und Juventus Turin sollen auch Vertreter von drei Bundesligisten in Lissabon gewesen sein. Bei diesen handelt es sich um Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt.

Fenerbahce-Talent Eljif Elmas im Fokus?

„Scouts Attendance“ vermutet, dass einige der Vereine vor allem am 18-jährigen Eljif Elmas von Fenerbahce interessiert sind. Er ist im zentralen Mittelfeld zuhause. In der Saison 16/17 fiel er in Mazedonien durch 14 Torbeteiligungen in 35 Partien auf. Und das gerade einmal im Alter von 16 beziehungsweise 17 Jahren. 2017/2018 war er in der Hinrunde nicht spielberechtigt, in der Rückrunde kam er nur zu vereinzelt zu Einsätzen. Dennoch gilt er als sehr talentiert. Sein Marktwert wird derzeit auf 500.000 Euro taxiert.

Allerdings könnten auch weitere Spieler durchaus im Fokus gestanden haben. Gerade Benficas Kader enthält massig Spieler mit viel Potenzial. Linksverteidiger Alejandro Grimaldo, der einen Marktwert in Höhe von 20 Millionen Euro hat, wurde bereits zuvor mit Tottenham in Verbindung gebracht. Auch der offensive Mittelspieler Andrija Zivkovic hatte schon zuvor das Interesse von Arsenal und Manchester United geweckt. Auch diese und weitere Spieler könnten mögliche Transferziele der Vereine sein.

Bundesligisten haben noch bis zum 31. August Zeit für Transfers

Während die Premier League Vereine nur noch einen Tag Zeit für Transfers haben, läuft die Wechselperiode in Deutschland noch bis zum 31. August. Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen könnten also noch innerhalb der nächsten Wochen bei einem der beiden Vereine zuschlagen. An welchem der im letzten Spiel involvierten Akteure die Bundesligisten konkret interessiert sind, ist nicht bekannt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!