Bundesliga

Borussia Dortmund: Guerreiro verlängert nun doch bis 2023

Die Vermutungen der letzten Wochen haben sich nun bestätigt. Raphael Guerreiro bleibt Borussia Dortmund bis 2023 erhalten. Das gab der Bundesligist am Donnerstagmittag auf der Vereinswebsite bekannt.

Guerreiro: „Dortmund ist ein großartiger Verein“

Der 25-jährige Portugiese verlängert somit seinen bisherigen Vertrag, der 2020 ausgelaufen wäre, um drei weitere Jahre. Im Sommer kursierten noch Gerüchte, dass Guerreiro möglicherweise zu Paris St. Germain wechselt. Zudem war der FC Barcelona an ihm interessiert, allerdings kam kein Wechsel zustande. Stattdessen bleibt er nun langfristig  beim BVB.

„Borussia Dortmund ist ein großartiger Verein, in dem ich mich, mit meiner Familie, seit drei Jahren sehr wohl fühle“, erklärte Guerrero auf „bvb.de“ und ergänzte: „Ich werde alles dafür tun, um unserer Mannschaft dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Am besten fangen wir am Samstag mit einem Heimsieg gegen Gladbach an.“

Zorc: „Genießt eine hohe Wertschätzung“

BVB-Sportdirektor Michael Zorc lobt den 25-Jährigen, denn er schätzt den portugiesischen Offensivspieler sehr. „Raphael ist ein international erfahrener und technisch erstklassiger Fußballer, der flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar ist und innerhalb des Kaders eine hohe Wertschätzung genießt“, sagte der 57-Jährige.

Rahpael Guerreiro lief seit 2016 insgesamt 89 mal für den BVB auf und erzielte dabei 10 Bundesligatore, sowie 6 Champions League Treffer. Der portugiesische Nationalspieler kam in dieser Saison bisher fünfmal in der Bundesliga und zweimal in der Königsklasse zum Einsatz.