Borussia Dortmund

Außenverteidiger aus Frankreich: BVB zeigt Interesse an Bouna Sarr

Während über den weiteren Verlauf der angebrochenen Spielzeit nach wie vor Unklarheit herrscht, bastelt Borussia Dortmund bereits auf Hochtouren am Kader für die kommende Saison. Ein Gerücht aus Frankreich bringt den BVB nun mit Bouna Sarr von Olympique Marseille in Verbindung. Demnach soll der vielseitige Außenverteidiger das Interesse der Dortmunder geweckt haben.

Neuer Rechtsverteidiger gesucht

Dass der BVB derzeit nach Verstärkung für die rechte Abwehrseite fahndet, verwundert nicht. Routinier Lukasz Piszczek könnte die Borussia angesichts seines auslaufenden Vertrags zu Saisonende verlassen. Als Ersatz für den langjährigen Dortmunder scheint der BVB bereits Thomas Meunier auserkoren zu haben, die Verhandlungen mit PSG sind offenbar bereits fortgeschritten. Dieser könnte allerdings auch den wohl ebenso scheidenden Achraf Hakimi ersetzen und dessen offensivere Rolle einnehmen.

Sarr glänzt als Dauerbrenner

Unabhängig von einem möglichen Meunier-Transfer könnte Bouna Sarr der Dortmunder Hintermannschaft gut zu Gesicht stehen. In Marseille zählt der 28-Jährige zu den absoluten Leistungsträgern, was sich ebenso in seinen Einsatzzeiten widerspiegelt. Kein anderer Spieler kam im Team von André Villas-Boas so häufig zum Einsatz wie der Franzose. Hierbei stehen für Sarr immerhin zwei Pflichtspieltore zu Buche, dreimal glänzte er als Vorbereiter.

Auch Sevilla interessiert

Der gelernte Offensivspieler soll sich insbesondere defensiv enorm verbessert haben, was auch weiteren Klubs offenbar nicht verborgen geblieben ist. Das französische Portal France Football nennt neben der Borussia auch den FC Sevilla als möglichen Abnehmer für den Rechtsfuß. Für die Dienste des 28-Jährigen, der vertraglich noch bis zum Sommer 2022 an OM gebunden ist, fordert Marseille dem Portal maxifoot.fr zufolge angeblich 10 bis 15 Millionen Euro.