Borussia Dortmund

Bundesligisten auf Scouting-Tour in Portugal

Portugal ist der amtierende Fussball-Europameister und seit Jahren bekannt für seine gute Nachwuchsarbeit. Jedoch profitiert nicht nur die Nationalmannschaft von der Talentförderung portugiesischer Vereine. Sporting, Benfica und der FC Porto spielen in den europäischen Wettbewerben zumeist ganz oben mit. Die Ausbildung von Talenten ist zudem eine lukrative Einnahmequelle für die Klubs der portugiesischen Liga NOS. Folglich ist Portugal ein beliebtes Ziel für Scouts und Talentspäher. Drei Vereine aus der Bundesliga sollen zuletzt eine Delegation von Scouts nach Portimonense entsendet haben.

Benfica-Spiel im Fokus

Nach Informationen der Sportzeitung „Record“ schickten Borussia Dortmund, der VfB Stuttgart sowie der SC Freiburg Scouts nach Portugal. Ziel der drei Vereine war die Begegnung zwischen Portimonense SC und Benfica Lissabon. Die „Os Encarnados“ gewannen das Spiel mit drei zu eins. Die Tore für Benfica erzielten Franco Cervy (6′, 77) und Andrija Zivkovic (90+5′). Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Portimonense schoss Felipe Francisco Macedo (65′). Es ist nicht bekannt, welchen Spieler die drei Bundesligisten genauer beobachteten. Finanziell kann sich wohl nur der BVB Stammspieler von Benfica leisten. Stuttgart und Freiburg könnten jedoch als Leihstation für Talente aus Lissabon fungieren.

Neben den drei Bundesligisten waren auch Scouts von weiteren Vereinen aus Europa in Portimonense vertreten. Newcastle United, West Ham sowie Juventus Turin und Paris Saint-Germain entsendeten Späher nach Portugal.