Borussia Dortmund

BVB: Lars Unnerstall sollte als zweiter Torwart kommen

Unnerstall

Seit der letzten Woche steht fest, dass Marvin Hitz die Rolle von Roman Weidenfeller als zweiter Torwart bei Borussia Dortmund übernehmen wird. Dabei sollen sich die Verantwortlichen auf der Suche nach einem Ersatztorwart auch mit Lars Unnerstall beschäftigt haben. Das bestätigte der 27-Jährige im Gespräch mit “Voetbal International“. Der ehemalige Schalker lehnte das Angebot der Schwarz-Gelben jedoch ab.

Unnerstall begründet Absage: “Ich will spielen”

“Sie haben nach einem zweiten Torhüter gesucht, aber solch eine Rolle passt nicht zu meinem Alter, also habe ich keinen Mehrwert gesehen”, erklärt Unnerstall. Auch das angebotene, vermutlich deutlich höhere, Gehalt konnte ihn nicht überzeugen. “Was will ich mit Geld machen, wenn ich jedes Wochenende auf der Tribüne oder auf der Couch sitzen muss?”, so der Torwart deutlich. Er habe lange genug Woche für Woche auf der Tribüne gesessen. Jetzt gehe es ihm darum, zu spielen. Diese Möglichkeit bekommt Unnerstall in Venlo.

Obwohl die PSV Eindhoven ihn erst kürzlich verpflichtete, entschied man sich dazu, Unnerstall für ein Jahr zurück an den VVV Venlo auszuleihen, wo er bereits in der vergangenen Saison spielte. Wenngleich der Keeper nach eher unglücklichen Jahren in Düsseldorf in der abgelaufenen Spielzeit in der Eredivisie auf ganzer Linie überzeugen konnte, hätte er gegen Jeroen Zoet und Eloy Room in Eindhoven wohl keine Chance auf den Posten als Stammtorwart gehabt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!