Borussia Dortmund

BVB: Meunier-Aussagen stoßen PSG sauer auf – Angebot liegt seit Herbst vor

Vor der Corona-Krise galt der Wechsel von Thomas Meunier (PSG, Vertrag läuft aus) zum BVB als ausgemachte Sache. Die Parteien sollen sich sogar schon grundsätzlich über einen Vertrag einig sein, nur letzte Details galten noch als unklar. Seither hat man nichts mehr von Fortschritten gehört. Öffentlich hat Meunier immer betont, dass ein PSG-Verbleib höchste Priorität genieße. Das stieß den Franzosen offenbar sauer auf, weil dem Belgier seit geraumer Zeit ein Vertragsangebot vorliegt, welches er bisher ausschlug.

Meunier lehnte lukratives PSG-Angebot ab – Tottenham angeblich in der Pole Position

Thomas Meunier wird Paris Saint-Germain aller Voraussicht nach im Sommer verlassen. Das meldet die Tageszeitung „Le Parisien“ und ist keine große Neuigkeit mehr. Seit mehreren Monaten wird darüber spekuliert, dass der 28-Jährige in Zukunft in anderen Farben auflaufen wird. Dem Bericht sind jedoch einige Updates zu der Situation zu entnehmen. So soll Meunier beispielsweise seit Herbst 2019 ein sehr vorteilhaftes Vertragsangebot vonseiten der Pariser vorliegen. Bisher habe er diese Offerte konsequent abgelehnt.

Die Verantwortlichen von PSG sehen keinen Grund, warum sich das plötzlich ändern sollte. Aufgrund dieser Tatsache sei der Verein sehr über einige Aussagen, welche Thomas Meunier in letzter Zeit öffentlich tätigte, verwundert gewesen. Der Belgier hatte zuletzt mehrfach betont, dass ein Verbleib in der französischen Hauptstadt höchste Priorität genieße. Diese Diskrepanz zwischen Realität und öffentlicher Darstellung soll dem Scheichklub sauer aufgestoßen sein.

Laut „Le Parisien“ hat sich die Situation intern nicht geändert. PSG wird sein Angebot nicht mehr verbessern. Somit deutet weiterhin alles klar auf eine Trennung im Sommer hin. Die heißesten Spuren sollen zu Borussia Dortmund und ganz besonders den Tottenham Hotspur führen. In London würde er sich mit Serge Aurier, den er 2016 bei PSG beerbte, um den Startplatz streiten. Vor kurzem war jedoch noch aus England zu hören, dass Thomas Meunier die Bundesliga der Premier League vorziehen soll. Was wirklich aus dem belgischen Nationalspieler wird, werden wohl erst die kommenden Wochen zeigen.