Borussia Dortmund

BVB: Sokratis-Wechsel fast fix – Wunschkandidat Diallo wird teuer

Das Kapitel Borussia Dortmund wird für Sokratis Papastathopoulos nach fünf Jahren enden. Laut „Bild“ stehen einem Wechsel des Griechen nur noch Details im Wege. Einen Nachfolger für „Papa“ hat der BVB auch schon im Blick. Mit Abdou Diallo soll ein weiterer Spieler aus der Bundesliga verpflichtet werden. Allerdings verlangt der 1. FSV Mainz 05 für sein Abwehrjuwel eine vereinsinterne Rekordablöse.

Sanierung des Dortmunder Kaders läuft auf Hochtouren

Der angekündigte Kaderumbruch bei Borussia Dortmund nimmt langsam aber sicher Formen an. Mit Marwin Hitz und Marius Wolf wurden bereits, lange bevor der Transfermarkt offiziell öffnet, zwei Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Zudem soll der Transfer von Thomas Delaney von Werder Bremen kurz vor dem Abschluss stehen. Nun scheint der Verein allerdings auch bald seinen ersten Abgang vermelden zu dürfen. Der griechische Abwehrchef Sokratis steht kurz vor einem Wechsel in die englische Hauptstadt London. Dort wird er einen Vertrag beim FC Arsenal unterschreiben und nach Henrikh Mkhitaryan und Pierre-Emerick Aubameyang der dritte ehemalige Borusse im Kader der „Gunners“ werden.

Sein Nachfolger soll – wie die bisherigen Transfers Hitz und Wolf – auch aus der Bundesliga kommen. Abdou Diallo, seines Zeichens Kapitän der französischen U21-Nationalmannschaft, ist laut Informationen der „Bild“ das auserkorene Ziel der BVB-Verantwortlichen. Bei den Rheinhessen hat sich der ehemalige Monegasse schon so sehr weiterentwickelt, dass er offenbar selbst auf einen Wechsel hofft. Wie die Zeitung in Erfahrung gebracht haben will, würde Diallo „unbedingt“ zu einem Klub in der Champions League wechseln wollen, um eine größere sportliche Herausforderung zu haben. Dem Vernehmen nach ist Borussia Dortmund der Favorit, obwohl auch Premier League-Vereine Interesse am Abwehrmann haben sollen.

Das Wissen um die Qualität und die Begehrtheit des Spielers samt der Vertragslaufzeit bis 2022 lässt den 1. FSV Mainz 05 nun auf eine Rekordsumme hoffen. Mindestens 28 Millionen Euro verlangt der Tabellenvierzehnte der abgelaufenen Bundesligasaison als Ablöse für Abdou Diallo. Eine stattliche Summe. Noch ist unklar, ob der BVB dabei mitzieht oder sich lieber umorientiert.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!