Borussia Dortmund

BVB und Leipzig zeigen Interesse an portugiesischem Top-Talent

BVB und Leipzig zeigen Interesse an portugiesischem Top-Talent

Der BVB und RB Leipzig sind dafür bekannt, immer wieder junge sowie hochtalentierte Spieler zu sich zu locken. Nun geht der Blick der beiden Vereine zum wiederholten Male nach England: Ein portugiesisches Top-Talent steht im Fokus der Bundesligisten.

Camacho bemängelt Situation bei Liverpool

Es geht um den Spieler Rafael Camacho vom FC Liverpool. Dieser hatte zuletzt seinen Unmut darüber geäußert, dass er beim FC Liverpool nicht auf der Position zum Einsatz kommt, auf der er sich sieht. „Ich weiß nicht, wessen Idee es ist, aber ich werde beweisen, dass sie sich in Bezug auf meinen Fußball irren. Ich bin kein rechter Verteidiger“, so der Spieler laut „transfermarkt.de„. Hintergrund: Sein Profidebüt hatte er bei Liverpool als rechter Verteidiger gegeben.

Harte Worte aus dem Munde eines 18-Jährigen, der bei einem englischen Topverein unter Vertrag steht. Bei seinem Trainer Jürgen Klopp dürfte eine solch deftige Kritik nicht gut ankommen. Es ist also möglich, dass Camacho aufgrund seiner Unzufriedenheit den Verein am Ende der Saison verlassen wird.

Profitieren der BVB oder RB Leipzig?

Dass Rafael Camacho sich selbst als offensiver Spieler besser aufgehoben sieht, hat seine Gründe. In der aktuellen Spielzeit erzielte er für die U23 von Liverpool in der „Premier League 2“ in 13 Spielen acht Tore und bereitete fünf weitere Treffer vor. Auch in der Youth League sorgte er für Furore. Dort traf er in sechs Spielen vier Mal in das gegnerische Tor und kam zudem auf drei Vorlagen. Camacho ist in der Offensive flexibel einsetzbar. Seine Hauptposition ist das zentrale offensive Mittelfeld, er kann aber auch auf beiden Flügeln eingesetzt werden.

Angesichts seiner Statistiken in dieser Saison ist es keine Überraschung, das zahlreiche Vereine Interesse an dem portugiesischen Top-Talent haben. Laut einem Bericht des portugiesischen Magazins „Record“ zeigen neben den Wolverhampton Wanderers und Sporting Lissabon mit dem BVB und RB Leipzig zwei Vereine aus der Bundesliga Interesse an dem 18-Jährigen. Für beide Vereine ergäbe eine Verpflichtung des Youngsters im Sommer durchaus Sinn. Ob es dazu kommt, hängt auch davon ab, wie der FC Liverpool mit Camachos Aussagen umgeht und ob dieser ihn von einem Verbleib überzeugen kann.