Borussia Dortmund

BVB zeigt Interesse: Newcastle-Eigengewächs Longstaff erwägt Wechsel

Aufgrund der derzeitigen Lage ist noch immer nicht sicher, ob und wann die aktuelle Saison beendet werden kann, doch einige Vereine planen schon für die Zukunft. Am 30. Juni werden, auch wenn dann die Pause noch andauern sollte, Verträge auslaufen und Spieler verfügbar sein. Auch das Arbeitspapier von Matthew Longstaff endet im Sommer. Der Youngster überlegt seinen Heimatverein Newcastle United zu verlassen und wird unter anderem vom BVB umworben.

Bis zu zwölf Vereine wollen Longstaff – Vertragsgespräche noch immer ohne Ergebnis

Matthew Longstaff ist erst 20 Jahre alt und kommt auf gerade einmal zwölf Pflichtspieleinsätze für die erste Mannschaft von Newcastle United. Doch „Matty“, wie er gerufen wird, ist europaweit schon heiß begehrt. Wie das britische Portal „TEAMtalk“ exklusiv erfahren haben will, sind gleich mehrere Topvereine an dem 1,71m großen Mittelfeldspieler interessiert. Neben Ajax, Club Brügge, Inter Mailand und Atalanta Bergamo ist demnach auch Borussia Dortmund an dem Youngster dran. Insgesamt, so heißt es in dem Bericht, soll etwa ein Dutzend europäischer Klubs Interesse an Longstaff zeigen. Aus der Premier League sollen zudem Arsenal, Everton und West Ham United die Situation beobachten.

Die Anhänger der Magpies hofften, dass das Duo aus Matthew und dessen drei Jahre älteren Bruder Sean Longstaff auf Jahre eine stabile Zentrale bilden würde, doch nun werden diese Träume wohl zerplatzen. Laut „TEAMtalk“ erwägt Matty Longstaff seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern und stattdessen bei einem anderen Klub anzuheuern. Grund dafür sind wohl unter anderem die schon lange andauernden Vertragsgespräche, die bisher zu nichts geführt haben.

Denkwürdiges Ligadebüt – „The Athletic“ berichtete schon von Bundesliga-Interesse

Obwohl „Matty“ Longstaff bisher nur auf zwölf Spiele für Newcastle United kommt, konnte er doch schon immer wieder sein Talent aufblitzen lassen. Sein Ligadebüt war das Highlight seiner bisherigen Karriere. Im Hinspiel gegen Manchester United stand er in der Startelf und lieferte eine für Fans wie Experten gleichermaßen beeindruckend Leistung ab. Beim 1:0-Sieg über die Red Devils erzielte der defensive Mittelfeldspieler das einzige Tor für seine Magpies. Zudem hielt er, gemeinsam mit seinem Bruder, das Zentrum sauber und erhielt nach der Partie zurecht die „Spieler des Spiels“-Auszeichnung.

An dem von „TEAMtalk“ erwähnten BVB-Interesse an Matthew Longstaff scheint durchaus etwas dran zu sein. Bereits vor einigen Wochen hat das seriöse Portal „The Athletic“ darüber berichtet, dass ein namentlich nicht genannter Bundesligist die Entwicklung des 20-Jährigen genau verfolge. Dies könnte Borussia Dortmund gewesen sein. Als Ablöse würde wegen des auslaufenden Vertrags nur eine Ausbildungsentschädigung fällig.