Borussia Dortmund

Dortmund auf Stürmersuche – Weiterer Spanier im Fokus

Borussia Dortmund kommt derzeit kaum zur Ruhe. Bereits am dritten Spieltag musste der BVB die erste Saisonniederlage verkraften. Gegen Union Berlin verlor die Mannschaft von Trainer Lucien Favre mit 1:3. Nach dem Erfolg gegen Bayer 04 Leverkusen verspielten die Dortmunder in den darauf folgenden Bundesligaspielen den möglichen Sieg. Zunächst konnte Werder Bremen ein Unentschieden erreichen, was auch der Frankfurter Eintracht sowie dem SC Freiburg gelang. Medial und auch unter Fans rätselt man nach möglichen Gründen der sportlichen Misere. Desöfteren wird Lucien Favre in den Fokus der Kritik gerückt und auch der Mannschaft um Kapitän Marco Reus wird fehlender Siegeswille attestiert. Jedoch könnte auch die Transferpolitik eine Rolle spielen. Vor allem im Sturm fehlt es an einer qualitativen Alternative zu Paco Alcacer.

Alcacer schwer zu ersetzen

Den Spanier kann man in die Kategorie Volltreffer einordnen. Bereits in der vergangenen Rückrunde war er der Torgarant. In der laufenden Spielzeit zeigt sich der 26-Jährige zudem als genauso treffsicher. Fünf Tore in sechs Bundesligaspielen sind eine ansehnliche Quote. Jedoch gibt es im Kader der Schwarz-Gelben keine gelernte Alternative oder einen Stürmer, der eine andere Spielweise als der Spanier besitzt. Zuletzt spielten Mario Götze oder Neuzugang Julian Brandt anstelle von Paco Alcacer. Beide haben ihre Stärken jedoch auf anderen Position. Folglich wäre ein weiterer Angreifer durchaus von Nutzen. Nach Informationen des spanischen Online-Portals „OKDiario“ hat Borussia Dortmund wohl Interesse an einem Stürmer von Real Madrid.

Mariano Diaz im Fokus des BVB

Der 26-Jährige spielt bereits seit der Jugend für die Königlichen. 2016 schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft. Jedoch war seine Perspektive recht gering und die Konkurrenz zu groß. Folglich verließ er Real Madrid und wechselte nach Frankreich. Dort spielte er für Olympique Lyon und erwies sich als treffsicherer Stürmer. 18 Tore in 34 Spielen. Dank dieser Quote schien man in Madrid nochmals ins Grübeln zu kommen. Nur ein Jahr später, 2018, schloss sich Mariano Diaz erneut den Madrilenen an, die dafür rund 22 Millionen Euro nach Lyon überwiesen. Jedoch blieb der Durchbruch aus. Nun soll Borussia Dortmund über eine Verpflichtung im Winter nachdenken. Zunächst soll er auf Leihbasis verpflichtet werden, so „OKDiario“. Weitere Transferdetails, Leihsumme oder Kaufoptionen nennt die Quelle nicht. Dass der BVB im Winter nochmals über eine Sturmalternative nachdenkt, ist gut möglich. Ob Mariano Diaz dabei eine Rolle spielt, werden die kommenden Wochen wohl zeigen.