Borussia Dortmund

Dortmund: Liegt die Zukunft von Nuri Sahin in Istanbul?

Besiktas Istanbul sowie Stadtrivale Fenerbahçe haben noch Chancen auf den Gewinn der türkischen Meisterschaft. An der Spitze trohnt derzeit Galatasaray. Im Hintergrund arbeiten beide Vereine jedoch bereits an möglichen Transfers. Im Fokus beider Klubs steht wohl ein Spieler von Borussia Dortmund.

Besiktas oder Fenerbahçe? Wohin wechselt Nuri Sahin?

Nach Informationen des türkischen Online-Portal “Takvim” gab es bereits erste Gespräche zwischen Fenerbahçe Istanbul und dem Umfeld von Nuri Sahin. In Dortmund steht der 29-Jährige vor einer ungewissen Zukunft. Unter dem derzeitigen Trainer Peter Stöger kommt er kaum mehr zum Zuge. Trotz seiner unbestrittenen Verdienste für den BVB, sehen Teile der Fangemeinde Nuri Sahin als Sinnbild einer vergangenen Dortmunder Epoche an. Man erhofft sich im Sommer einen Umbruch. Gut möglich, dass der 29-Jährige möglichen Kaderjustierungen zum Opfer fällt und sich folglich nach Alternativen umsieht.

Berater bietet Sahin bei Besiktas Istanbul an

Neben Fenerbahçe wird Nuri Sahin auch mit Besiktas Istanbul in Verbindung gebracht. Allerdings hat das Umfeld des Spielers wohl die Initiative ergriffen und den türkischen Top-Klub kontaktiert. Dort scheint man nicht abgeneigt und hofft auf eine günstige Verstärkung, so die Nachrichtenagentur “Aksam“. Vertraglich ist der 29-Jährige noch bis 2019 gebunden. Aufgrund der kurzen Vertragslaufzeit wird die mögliche Ablösesumme wohl eher gering ausfallen. Zudem wird die Führungsetage des BVB einen so verdienten Spieler wohl keine Steine in den Weg legen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!