Borussia Dortmund

Dortmund und die Angst vorm Platz

Der Schiedsrichter Dr. Felix Brych entschied sich gestern Abend das DFB-Pokal Viertelfinale zwischen Borussia Dortmund und den Sportfreunden Lotte nicht anzupfeiffen. Nach seiner Einschätzung wäre der Rasen wegen Schnee und Regen nicht bespielbar.

Beide Vereine hätten angeblich die Entscheidung mit getragen. Merkwürdig ist jedenfalls, dass die Schwarz-Gelben Stars nicht einmal bereit waren sich aufzuwärmen. Wie kann es sein, dass ein Team nicht einmal den Platz betritt und ihn schon einschätzen kann? Vielleicht sind einfach nur Trainer Thomas Tuchel und seine Spieler zu weich für den Kampf. Besonders im Pokal gegen Amateure ist Fußball immer auch ein Kampfsport.

Nachholtermin

Das Spiel im FRIMO Stadion wird nun am 14. März nachgeholt. Ein anderer Termin war wegen der Champions-League nicht möglich. Hans-Joachim Watzke forderte indirekt einen anderen Austragungsort, weil er nicht riskieren will einen weiteren Spieltermin zu suchen. Dies hätte den Nachteil man könnte eine mögliche Blamage nicht auf den Platz schieben.

Pokal Amateure gegen Profi

Besonders reizvoll im DFB-Pokal sind Duelle David gegen Goliath. Zu diesem Reiz gehören nunmal rustikalere Stadion ohne Rasenheizung. Man kann auch die Dortmunder verstehen die lieber in Lissabon als in Lotte spielen. Aber auch für den Aktienkonzern aus Westfalen gilt, diese Atmosphäre gehört nunmal zum Pokalwettbewerb.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!