Borussia Dortmund

Entwarnung bei verletztem Dembélé

Der 19-Jährige Flügelspieler Ousmane Dembélé, musste am gestrigen Abend, nach einem Zusammenprall mit Niklas Süle (TSG 1899 Hoffenheim) in der 68. Minute ausgewechselt werden. Die anschließende Diagnose zeigt aber, dass er Glück im Unglück hatte: Der französische Nationalspieler erlitt „nur“ starke Prellungen. Ob es für einen Einsatz bei der Partie gegen den FC Augsburg am Dienstag reicht, ist noch nicht klar. Eine ausreichende Genesung hat klare Priorität. Die gestrige Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund endete mit 2:2.

Der Cheftrainer der Dortmunder, Thomas Tuchel, lobte seinen Schützling Dembélé. Er sei „mitverantwortlich für die starken Angriffe der Borussen“.