Borussia Dortmund

„FT“: Cornet weiterhin mögliches BVB-Ziel

Nach Informationen von „FussballTransfers“ hat Borussia Dortmund einen erneuten Vorstoß in Richtung Maxwel Cornet gemacht. Der inzwischen 21-jährige Ivorer war laut diverser Medien bereits im abgelaufenen Transferfenster ein mögliches Ziel für die Schwarzgelben.

Cornet sollte Dembélé-Nachfolger werden

Nachdem im August klar war, dass der Abgang von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona für Borussia Dortmund nicht zu verhindern war, wurde in den Medien schnell eine Liste mit möglichen Nachfolgern zusammengestellt. Darauf befanden sich unter anderem Malcom (Girondins Bordeaux), Gelson Martins (Sporting Lissabon), Julian Draxler (Paris Saint-Germain) und Julian Brandt (Bayer Leverkusen). Auch Maxwel Cornet (Olympique Lyon) wurde offenkundig als Dembélé-Erbe gehandelt.

Letztlich forderte Lyon rund 22 Millionen Euro für den damals 20-Jährigen – zu viel für den Geschmack von Zorc und Watzke. Stattdessen verpflichtete die Borussia wenige Tage vor Transferschluss noch Andriy Yarmolenko von Dynamo Kiew. Für ihn zahlten sie 25 Millionen Euro, bekamen aber einen erfahreneren Spieler, an dem sich die Talente orientieren können.

Erneutes BVB-Interesse – Lyon will nicht verkaufen

Wegen aktueller Ladehemmungen und der Verletzungsmisere in der Offensive könnte der BVB allerdings nun einen weiteren Spieler verpflichten wollen. Der Ivorer soll nun erneut in den Fokus der Dortmunder gerutscht sein, berichtet das Online-Portal. Allerdings soll Lyon nicht gewillt sein, den Spieler im Winter gehen zu lassen.

Cornet kommt in der aktuellen Saison auf 21 Pflichtspiele, in denen er zwei Tore selbst erzielte und drei weitere auflegen konnte. Sein Arbeitspapier läuft noch bis 2021.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!