Borussia Dortmund

Jesse Marsch prophezeit: „Haaland wird einer der Besten der Welt“

Sechs Spiele, neun Tore, ein Assist – Erling Braut Haaland hat bei Borussia Dortmund einen fulminanten Start hingelegt. Der Neuzugang von RB Salzburg zeigt keinerlei Anpassungsprobleme und macht da weiter, wo er im Dress der Mozartstädter aufgehört hat. Für den Klub von Trainer Jesse Marsch kam der 19-Jährige zuvor in 12 Monaten nach 27 Einsätzen auf 29 Treffer und sieben Vorlagen. Der US-Amerikaner sagt Haaland eine große Zukunft voraus.

Marsch begeistert von Haalands Torgier

Bei „Sky90“ geizt Marsch nicht gerade mit Lob, vielmehr gerät er hinsichtlich seines ehemaligen Schützlings ungebremst ins Schwärmen. „Er kann mit jeder Art und Weise von Fußball Tore schießen. Er ist unglaublich stark, hat technische Qualitäten und ist wahnsinnig schnell. Missglückte Aktionen hakt er sofort wieder ab und ist gleich wieder für die nächste Aktion bereit.“ Doch damit nicht genug. „Mit einem Treffer ist er nicht zufrieden. Hat er ein Tor gemacht, will er das zweite nachlegen. Danach das dritte und so weiter. Er will immer einen draufsetzen“, hebt Marsch insbesondere die Torgeilheit des jungen Norwegers hervor.

Foto: Andreas Schaad/Getty Images

Haaland lebt Professionalität vor

Fußballerisch ist Haaland also ein Ausnahmekönner, allerding geht er auch abseits des Rasens vorbildlich voran. „Er ist sehr fleißig – auf dem Platz und auch außerhalb“, stellt der 46-Jährige klar. „Er hat den Fußball immer im Kopf und eine Idee davon, wie diese Welt funktioniert. Es ist nicht zu viel für ihn. Er war in Salzburg schon immer am längsten am Trainingszentrum und hat gearbeitet oder eine Regenerationseinheit nachgelegt, um seinen Körper fit zu halten“, erzählt Marsch, der vor seiner Zeit in Salzburg als Co-Trainer von Ralf Rangnick in Leipzig tätig war.

Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

„Wir stehen nach wie vor in Kontakt“

Doch was kann Haaland mit all diesen Voraussetzungen in seiner Karriere noch erreichen? „Von ihm wird noch mehr kommen. Ich glaube, er kann einer der besten der Welt werden“, prophezeit der langjährige Chicago-Fire-Profi. „Die Kombination aus Talent und seiner Persönlichkeit macht ihn so besonders. Er hat keine Angst und glaubt daran, dass er in diese Situationen auf dem Platz und in die Fußball-Welt gehört. Wir stehen nach wie vor in Kontakt. Er ist ein super Junge und hat eine super Mentalität. Deshalb bin ich nicht überrascht, dass es für Erling beim BVB so gut läuft.“ Lediglich „an seinem Kopfballspiel“ müsse der 1,94-Meter-Hüne noch arbeiten.

Marsch weiß jedoch auch, dass viele Youngster den Fokus verlieren, „wenn teure Autos und große Uhren und all die anderen Dinge“ in den Mittelpunkt geraten. Aber „Erling ist so klar und ruhig. Er kann die richtige Entwicklung machen.“ Vater Alf-Inge, früher selbst Fußball-Profi, werde ihm dabei enorm helfen. Marsch ist sicher: „Für Borussia Dortmund ist es ein großer Vorteil, ihn in den Reihen zu haben.“