Borussia Dortmund

ManUnited bereitet 100-Millionen-Angebot für Jadon Sancho vor

ManUnited bereitet 100-Millionen-Angebot für Jadon Sancho

Die Winter-Transferphase ist -in den meisten Ländern- gerade erst vorbei, und schon keimen wieder neue Gerüchte auf. Wie die englische Zeitung „Metro“ berichtet, bereitet Manchester United ein Angebot für Jadon Sancho von Borussia Dortmund vor. Angeblich sollen die Verantwortlich bereit sein, umgerechnet etwa 100 Millionen Euro für den Engländer zu bezahlen.

Sancho langfristig an Dortmund gebunden

Jadon Sancho spielt für den BVB eine überragende Saison. In 19 Bundesligaspielen erzielte er sechs Tore und bereitete zehn weitere Treffer vor. Oftmals kam er auch nur als Einwechselspieler in die Partie. Im Durchschnitt war er in etwa alle 75 Minuten in der Bundesliga direkt an einem Tor beteiligt. Zahlen, die zeigen, warum sehr viele Vereine ein Auge auf den 18-Jährigen geworfen haben. Allerdings ist er grundsätzlich noch sehr lange an Borussia Dortmund gebunden. Sein Vertrag läuft noch bis 2022. Aktuell scheint er beim BVB sehr gut aufgehoben zu sein.

Das schreckt einen Verein wie Manchester United allerdings nicht davon ab, sich intensiver mit dem Spieler zu beschäftigen. Nach Informationen der britischen Zeitung „Metro“ bereitet der Verein ein Angebot für Jadon Sancho vor, dass umgerechnet etwa 100 Millionen Euro beträgt. Der Engländer hat aktuell einen Marktwert in Höhe von 70 Millionen Euro. Manchester United müsste also tatsächlich ziemlich sicher eine dreistellige Summe bezahlen müssen, um den 18-Jährigen aus Dortmund loszueisen. Laut dem Artikel ist der Verein aber bereit, so viel zu investieren.

Matching-Right-Klausel von Manchester City als Hindernis?

Allerdings könnte es ein Hindernis für Manchester United geben. Angenommen dem Fall, dass Borussia Dortmund ein Angebot von Manchester United annähme, gäbe es da immer noch Manchester City, welches ein Wort mitzureden hätte. Manchester City verkaufte Borussia Dortmund Jadon Sancho zwar ohne eine Rückkaufklausel, besitzt allerdings das „Matching Right“. Das heißt, dass Borussia Dortmund Manchester City bei einem etwaigen Verkauf informieren müsste. Manchester City könnte dann dieselbe Summe bieten und ebenfalls mit dem Spieler verhandeln. Um eine realistische Chance auf die Verpflichtung von Jadon Sancho zu haben, muss Manchester United also letztendlich Manchester City ausstechen.