Borussia Dortmund

Thomas Tuchel will Dortmunds Diallo zu Paris St. Germain holen

Trotz des verspielten Vorsprungs von neun Punkten hat Borussia Dortmund eine fantastische Saison hingelegt. Etliche Spieler des Vizemeisters haben sich mit ihren ├╝berzeugenden Auftritten in die Notizbl├Âcke vieler Top-Vereine gespielt. Einer davon ist Abdou Diallo. Der Defensivmann soll im Fokus von Paris St. Germain stehen.

Folgt Diallo auf Kimpembe?

Nach Informationen des Online-Portals „transfermarkt.de“ soll sich der Klub von Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel bereits nach dem 23-J├Ąhrigen erkundigt haben. Beim franz├Âsischen Meister k├Ânnte Diallo demnach die Nachfolge des gleichaltrigen Presnel Kimpembe antreten. Der eigentlich gesetzte Weltmeister hatte in der abgelaufenden Saison in den entscheidenden Spielen keine gute Figur abgegeben.

Im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester United verursachte er in der Nachspielzeit einen┬á Handelfmeter, der das Ausscheiden besiegelte. Im verlorenen Endspiel um den franz├Âsischen Pokal gegen Stade Rennes patzte er dann erneut und verschuldete ein Eigentor. Zudem soll sich auch das pers├Ânliche Verh├Ąltnis von Tuchel und Kimpembe zunehmend schwierig gestalten.

Wie Tuchel mit Mainz-Vergangenheit

Diallo war derweil erst im letzten Sommer f├╝r 28 Milliomen Euro aus Mainz zur Borussia gewechselt. Damit ist er der zweitteuerste Zugang der Dortmunder Vereinsgeschichte. Der Marktwert des franz├Âsischen U21-Nationalspielers wird auf 33 Millionen Euro und damit drei Millionen Euro h├Âher als der von Kimpembe gesch├Ątzt. Beide stehen bei ihren Vereinen allerdings noch bis 2023 unter Vertrag.

In Dortmund stieg Diallo, der auch als Linksverteidiger agieren kann, sofort zum unumstrittenen Stammspieler auf. Seit seinem Wechsel hat der Linksfu├č insgesamt 38 Pflichtspiele f├╝r die Schwarz-Gelben absolviert. Zu konkreten Verhandlungen zwischen Dortmund und Paris St. Germain soll es jedoch noch nicht gekommen sein. W├Ąhrend der Amtszeit des zuletzt in die Kritik geratenen Tuchel w├╝rde mit Diallo nach dem Ex-Schalker Thilo Kehrer und dem ehemaligen M├╝nchner Juan Bernat ein weiterer Spieler aus der Bundesliga an die Seine wechseln.