Borussia Dortmund

Top-Vorlagengeber im Vergleich: Wo Sancho noch von Müller lernen kann

Jadon Sancho gehört rein von den Statistiken in der Bundesliga momentan zu den stärksten Spieler. Der 19-jährige Rechtsaußen überflügelt dabei auch viele andere etablierte Topspieler. Mit seinen Fähigkeiten begeistert er die Fußballwelt auch über Deutschland hinaus. Jedoch gibt es eine wichtige statistische Kategorie, bei der er sich hinter Bayern-Profi Thomas Müller anstellen muss.

Sancho mit Scorerwerten auf Rekordniveau

Die Scorerbilanz von Sancho mit 30 Punkten nach 26 Spieltagen ist in dieser Saison atemberaubend. In der Bundesliga ein selten erreichter Wert. Damit sticht er aus der Masse der vielen guten Offensivspieler heraus. Er dominiert die Offensive wie kaum ein Anderer. Auch Thomas Müller vom FC Bayern München spielt 2019/ 2020 eine super Saison. Er sammelte nach 26 Spieltagen 22 Scorerpunkte, was seine persönliche Bestleistung bedeutet. Ganze 16 Mal legte er den Vollstreckern den Ball vor.

Natürlich klingen 14 geschossene Tore von Sancho nach mehr Spektakel als die sechs Tore von Müller. Da beide auf offensiven Positionen eingesetzt werden, lassen sich die Werte auch gut vergleichen. Thomas Müller spielt Halbstürmer beim FC Bayern, während Sancho als Außenstürmer bei Borussia Dortmund eingesetzt wird. Einzig das Alter unterscheidet den 19-jährigen Dortmunder klar vom 30-jährigen Müller.

Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Bei einigen Werten liegt Müller vorne  

Ein paar Werte von Thomas Müller überragen aber selbst den Superscorer Sancho. Der Engländer spielte den letzten Ball 16 mal, jedoch brauchte er 114 Minuten für jede Torvorlage. Müller schaffte das ebenfalls 16 mal bei  allerdings nur 103 Minuten pro Assist. Bei Torschussvorlagen in 90 Minuten führt Müller sogar deutlich. Einem Wert von 3,5 Vorlagen steht ein Wert von 2,6 bei Jadon Sancho gegenüber.

Bei dem sogenannten Wert der „Expected Assists“ , ausgerechnet von den Statistikexperten „Opta“, bewegt sich Müller mit 10,3 auf Weltniveau noch vor Lionel Messi oder Kylian Mbappé. Der Index – Wert beschreibt die Wahrscheinlichkeit, dass ein abgegebener Pass zu einer Torvorlage wird. Eine erst seit kurzem eingerechnete Variable, die aber nicht unwichtig ist. In dieser Kategorie liegt Müller weit vor dem Dortmunder, der lediglich einen eher durchschnittlichen Wert von 6,4 Punkten pro Spiel aufweist. So stark ein Spieler wie Sancho auch ist – es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten.