Borussia Dortmund

Verlässt nun das nächste Talent den BVB?

In den letzten Jahren sorgten die Jugendmannschaften der Dortmunder für Furore. Dennoch verlassen viele Vereine den Verein und schaffen nicht den großen Schritt in das Profiteam des Deutschen Meisters von 2011. So könnte es nun auch mit Hüseyin Bulut passieren, der laut dem türkischen Portal „61saat“ bei diversen europäischen Klubs auf dem Zettel stehen soll.

Neun Regionalliga-Einsätze für Hüseyin Bulut

Hüseyin Bulut spielte bereits seit einiger Zeit für den BVB. Er durchlief die U15, die U16, die U17 und die U19 der Schwarz-Gelben. Nun läuft der 20-Jährige für die Reservemannschaft der Westfalen in der Regionalliga West auf. Als größter Erfolg seiner Karriere gilt die Deutsche A-Jugend Meisterschaft mit der U19 der Dortmunder, welche er in der Saison 2016/2017 feiern konnte. In der Meistersaison lief Bulut achtmal für den BVB auf, wobei er allerdings alle Endrunden-Spiele bestritt. Im Halbfinal-Rückspiel gegen den VfL Wolfsburg erzielte der Mittelfeldspieler das wichtige 2:0, das seiner Mannschaft den Weg nach einem 3:2 Hinspielsieg in das Finale ebnete.

Nachdem er als unterer Jahrgang direkt die Meisterschaft feiern durfte, lief er in der folgenden U19-Saison direkt öfter auf. In der Saison 2017/2018 stand er direkt in 20 Partien auf dem Platz.  Der BVB erreichte zwar das Halbfinale, dort schied man allerdings gegen Hertha BSC aus. Seit dem vergangenen Sommer läuft er für die zweite Mannschaft der Dortmunder auf, wo er auf lediglich neun Einsätze kommt.

Interessenten aus Europa stehen Schlange

Buluts Vertrag in Dortmund läuft noch bis zum 30. Juni 2020, zu einer Vertragsverlängerung kam es bislang noch nicht. Nun berichtet „61saat“, dass diverse Vereine an dem jungen Türken interessiert sind. Demnach soll Bulut bei Twente Enschede aus den Niederlanden, SC Braga aus Portugal und FC Ural aus Russland auf dem Zettel stehen.

Nachdem zuletzt einige BVB-Talente wie Tobias Mißner (SV Wehen Wiesbaden), Enrique Peña Zauner (SV Sandhausen) und Robin Kehr (SpVgg Greuther Fürth) den Verein zu einem Zweitligisten verließen, könnte nun mit Hüseyin Bulut das nächste Talent das BVB-Boot verlassen.