Please assign a menu to the primary menu location under MENU

Borussia Dortmund

Wunderkind Moukoko spricht erstmals öffentlich: „Mein Ziel den Ballon d´Or zu gewinnen“

Er ist wohl schon jetzt einer der begehrtesten Fußballspieler der Welt. Das Wunderkind Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund ist erst 14 Jahre alt und sorgte trotzdem bereits für einige Schlagzeilen. Bislang hielt sich der Mittelstürmer aus dem Kamerun bedeckt und meidete die Presse. Doch nun spricht Moukoko zum ersten Mal öffentlich über seine neue Heimat Borussia Dortmund, seine Ziele und die Freundschaft zu Pierre-Emerick Aubameyang.

Ein paar Turnschuhe und ein kurzes T-Shirt

Youssoufa Moukoko kam im Alter von 10 aus seiner Heimatstadt Yaounde in Kamerun nach Deutschland. Mit seinen Eltern wohnte er fortan in Hamburg und besuchte das Trainingszentrum vom FC St. Pauli. Im Interview mit der „SPORT BILD“ blickt der 14-Jährige zurück: „In Kamerun hatte ich vorher nur auf der Straße gespielt. Ich wollte aus Spaß spielen.“ Der junge Moukoko hatte noch einige Probleme in seiner Anfangszeit beim den „Kiezkickern“. „Ich hatte meine Turnschuhe aus Kamerun an und im Oktober nur ein kurzes T-Shirt. Aber ich durfte wiederkommen.“ Auch das neue Umfeld machte ihm verständlicherweise Probleme: „Es hat etwas gedauert, bis ich den Rhythmus drin hatte. Ich musste die Sprache lernen, ich konnte mit den Jungs nicht so viel reden. Aber dann wurde es immer besser.“

Tatsächlich lief es für das Wunderkind nach kurzer Zeit schon fantastisch. Als 11-Jähriger spielte er in der U15 gegen viel größere Gegner und schoss dennoch in seiner ersten Saison 26 Tore. Alle Scouts der europäischen Top-Klubs wurden auf Moukoko aufmerksam, doch er entschied sich für Borussia Dortmund.

Titelträume bei Dortmund

Der junge Kameruner wechselte im Sommer 2017 nach Dortmund, um den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen. „Die Phase war krass, von St. Pauli nach Dortmund zu kommen. Bei so einem großen Verein – für einen jungen Spieler war das ein Riesen-Schritt“, gesteht der 14-Jährige. Seinen atemberaubenden Lauf setzt das Wunderkind nun in Dortmund fort. In 61 Spielen hat er schon 95 Tore erzielt. Manche glauben, dass er bereits in ein oder zwei Jahren reif für die Bundesliga wäre. Allerdings muss sich der 14-Jährige gedulden, denn erst mit 17 dürfte er im deutschen Oberhaus auflaufen.

Youssoufa Moukoko sieht das allerdings gelassen: „Als Nächstes will ich im kommenden Jahr U19 spielen. Dann schauen wir wie es läuft. Es muss nicht alles so schnell gehen.“ Das Wunderkind hat aber schon klare Ziele für seine Profikarrie. „Wenn ich ehrlich bin, ist es mein Ziel, Profi in Dortmund zu werden, mit der Borussia die Champions League zu holen und den Ballon d´Or zu gewinnen“, gibt sich der Nationalspieler selbstbewusst.

Großer Bruder Aubameyang

Youssoufa Moukoko hat zum Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang eine ganz besondere Beziehung. „Unsere Beziehung ist richtig gut. Ich habe ihn 2016 getroffen, als ich schon in Dortmund war. Dann haben wir zusammen ein Bild gemacht“, erklärt der Wunderstürmer. „Aubameyang ist wie ein großer Bruder für mich. Er gibt mir Tipps und sagt mir auch, was nicht so gut ist.“

Der 14-jährige Kameruner ist insgesamt sehr zufrieden in Dortmund. Mit der U17 konnte er in diesem Jahr die Meisterschaft gewinnen und hat sogar das entscheidene Siegtor gegen Bayern München im Finale geschossen. Sein Vertrag läuft noch bis 2021. Bis dahin wäre Youssoufa Moukoko 17 Jahre alt und könnte sein erstes Ziel (bei Dortmund zum Profi werden) bereits verwirklichen.