Borussia Mönchengladbach

Gladbach angelt sich Onyekuru – Herrmann vor Abgang?

Bei Borussia Mönchengladbach wird an diesem Donnerstag die Saison offiziell beendet. Dieter Hecking wird seine Mannschaft am Vormittag noch einmal zum Training bitten, ehe es in den verdienten Sommerurlaub geht. Neben dem Platz arbeitet Sportdirektor Max Eberl bereits an dem Kader für die kommende Saison. Dabei hat man es offenbar geschafft, den Nigerianer Henry Onyekuru im zweiten Anlauf an den Niederrhein zu lotsen.

Onyekuru kommt auf Leihbasis nach Gladbach

Wie die belgische Zeitung “Het Laatse Nieuws” berichtet, steht Onyekuru vor einem Leihwechsel zur Borussia. Im vergangenen Sommer wechselte der 20-Jährige für acht Millionen Euro vom belgischen Klub KAS Eupen zum FC Everton. Anschließend wurde er, um Spielpraxis zu sammeln, an den RSC Anderlecht verliehen, für die er in dieser Saison bislang auf 28 Einsätze und 10 Tore kommt.

Eigentlich sollte der Flügelspieler eine weitere Saison in dem Brüsseler Vorort verbringen, jedoch hat Onyekuru wohl andere Pläne. Er bevorzugt einen Wechsel nach Mönchengladbach, da es Unstimmigkeiten mit RSCA-Coach Hein Vanhaezebrouck gibt. Am Donnerstag wird es dem Bericht zufolge zu einem Treffen mit Max Eberl kommen. Auch Besiktas soll an einer Leihe interessiert sein.

Für den FC Everton kann der nigerianische Nationalspieler vorerst nicht auflaufen. Der englische Fußballverband FA gibt vor, dass ein Nicht-EU-Spieler im vergangenen Jahr bei mindenstens 75 Prozent aller Länderspiele im Kader seines Landes stehen muss, um eine Arbeitserlaubnis für die Premier League zu erhalten.

Verlässt Herrmann die Borussia?

Die Personalie Onyekuru passt zu einem Bericht der “Rheinische Post”, die am Donnerstag unter Berufung auf eigene Informationen einen möglichen Wechsel von Patrick Herrmann andeutet. Dabei beruft sich die Zeitung auf ein Gespräch mit Eberl, der verlauten lies, dass im Sommer Spieler gehen könnten, bei denen man es nicht erwartet. Herrmann trägt seit 10 Jahren das Trikot der Fohlen und zählte in dieser Saison nicht zum unbedingten Stammpersonal.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!